GRAZ,AUSTRIA,01.NOV.20 - SOCCER - tipico Bundesliga, SK Sturm Graz vs Linzer ASK. Image shows head coach Christian Ilzer (Sturm). Photo: GEPA pictures/ Christian Walgram

Ilzer: “Nicht erwartet, dass wir gleich so erfolgreich sind”

via Sky Sport Austria

Sturm Graz zählt zu den positiven Überraschungen der Fußball-Bundesliga. Die “Blackies” haben nur ein einziges ihrer bisherigen neun Spiele verloren und stehen auf Platz vier. “Wenn wir rein tabellarisch schauen, dann haben wir alle ein Lächeln im Gesicht. Das haben wir uns alle im Sommer nicht ganz so erwartet, dass wir gleich so erfolgreich sind. Wir haben sogar Kontakt zum Spitzentrio”, lautete das zufriedene Zwischenresümee von Sturm-Trainer Christian Ilzer am Donnerstag.

Von den jüngsten acht Pflichtpartien haben die Grazer gleich sieben gewonnen, nur Anfang November kassierten sie eine 0:2-Heimniederlage gegen den LASK. “Wenn man vor allem aufs letzte Monat zurückschaut, haben wir wirklich grandiose Ergebnisse eingefahren. Von den Leistungen war es über weite Strecken gut bis sogar sehr gut”, lobte Ilzer “Teamspirit, taktische Disziplin und Teamwork” seiner Profis.

Trotzdem gebe es noch Luft nach oben. “Wir haben in allen Bereichen noch Möglichkeiten, unser Spiel weiter zu verbessern. Wir haben es immer mehr über den Herbst geschafft, dass die Spieler miteinander funktionieren, dass sie gut abgestimmt sind in den unterschiedlichsten Phasen. Aber wichtig ist einfach, dass wir hungrig bleiben, dass wir nach Weiterentwicklung streben. Es gibt ja den schönen Spruch: Solange besser möglich ist, ist gut nicht genug. Und an dem werden wir uns auch orientieren”, versicherte der 43-jährige Coach.

sa-21-11-tipico-buli-mit-rbs-stu

“Wir dürfen nie vergessen, was uns erfolgreich macht, und das ist definitiv das, dass wir als Team funktionieren am Platz. Dass jeder bereit ist, sich für die Mannschaft auch aufzuopfern. Dass jeder bereit ist, die Dinge, die wir uns vornehmen, zu 100 Prozent am Platz umzusetzen. Das sehe ich einfach als wichtiges Merkmal”, meinte Ilzer zum Entwicklungsfortschritt seiner Mannschaft.

Diese “Qualität” gelte es nun auch noch in den letzten beiden Heimspielen des Jahres – am kommenden Samstag gegen die Admira und eine Woche später am 19. Dezember (beide 17.00 Uhr/ live und exklusiv auf Sky Sport Austria  – mit dem SkyX-Traumpass die Spiele live streamen) gegen den SKN St. Pölten – auf den Platz zu bringen. “Wir sind topmotiviert, zielstrebig und wollen auf diesen positiven Lauf einfach draufbleiben”, bekräftigte Ilzer. “Es muss unser vollstes Ziel sein, dass wir bis zu dem Weihnachtsurlaub fokussiert und hungrig bleiben, um das Maximum aus diesen Spielen rauszuholen.”

(APA)

Beitragsbild: GEPA