Video enthält Produktplatzierungen

Ilzer über Angstgegener Tirol: “Niederlagen im Herbst waren richtige Nackenschläge”

via Sky Sport Austria

Der FK Austria Wien hat in der 27. Runde Tabellenschlusslicht WSG Tirol zu Gast. Vor dem Spiel äußerte sich Austria-Coach Christian Izer über das Aufeinandertreffen mit dem Angstgegner aus Tirol.

Der 42-Jährige Ilzer erwartet gegen die Wattener eine engagierten Auftritt seiner Mannschaft. Dabei “gilt es die Stärken der Wattener  zu unterbinden” und die drei Herbst-Pleiten gegen den Außenseiter zu vergessen. “Das waren extrem schmerzvolle Niederlagen im Herbst. Richtige Nackenschläge für uns“, sagte der Coach der Wiener Austria.

In den bisherigen drei Saison-Partien gegen die WSG Tirol haben die Favoritner stets den Kürzeren gezogen. “Wir haben vieles in den Spielen gegen Tirol falsch gemacht“, gab der gebürtige Steirer zu. Diese Negativserie darf auf keinen Fall fortgesetzt werden. “Natürlich ist das eine Sache der Ehre“, sagte Ilzer.

mi-17-6-deutsche-buli

Bei der Austria ist nach dem Sieg gegen den SV Mattersburg am Wochenende die Laune derweil wieder etwas besser. Nach dem Fehlstart in die Qualifikationsgruppe gelang den Violetten am Samstag der erste souveräne Erfolg. “Wir sind noch auf der Suche nach dem Selbstverständnis“, meinte Christian Ilzer.

Noch nicht so richtig in die Gänge kam bisher Angreifer Christoph Monschein. “Er war in den ersten drei Spielen oft alleine auf weiter Flur. Das haben wir versucht zu ändern“, meinte Ilzer und fügte an: “Jetzt braucht er das Erfolgserlebnis, dann wird er wieder wie am Fließband treffen.