Innsbruck-Trainer Daxbacher kritisiert Schiedsrichter Hameter

via Sky Sport Austria

Aufsteiger FC Wacker Innsbruck musste  in der 7. Runde beim Wolfsberger AC eine 1:3-Niederlage einstecken. Nach einer Stunde wurde FCW-Trainer Karl Daxbacher nach Kritik von Schiedsrichter Markus Hameter auf die Tribüne verwiesen. ‘Sir Karl’ war im Sky-Interview nach dem Spiel generell nicht gut auf die Schiedsrichterleistungen von Hameter zu sprechen.

WAC dreht Spiel gegen Innsbruck

“Ich muss ehrlich sagen. Nach diesen Leistungen, die wir schon im Frühjahr von diesem Schiedsrichter bekommen haben, macht es mir keinen Spaß mehr. Ich würde am liebsten sagen: Ich bleibe zuhause und schaue mir das von der Couch an. Wir haben jetzt in vier Spielen zwei klare Elfmeter nicht bekommen und zwei, die nix waren. Das tut weh. […] Ich hoffe natürlich stark, dass die Entscheidungen des Schiedsrichters heute, die ja nicht nur beim Elfmeter sehr schlecht waren, nicht absichtlich waren und natürlich im besten Glauben. Das würde aber bedeuten, dass er extremst unfähig ist.”, so Daxbacher im Interview mit Sky-Reporter Roland Streinz.

Video enthält Produktplatzierungen