BERGAMO, ITALY - AUGUST 01:  Danilo D Ambrosio of FC Internazionale celebrates with his team-mates after scoring the opening goal during the Serie A match between Atalanta BC and FC Internazionale at Gewiss Stadium on August 1, 2020 in Bergamo, Italy.  (Photo by Emilio Andreoli/Getty Images)

Inter nach Sieg bei Atalanta Bergamo italienischer Vizemeister

via Sky Sport Austria

Inter Mailand hat sich den Vizemeistertitel in der italienischen Meisterschaft gesichert.

Die Mailänder setzten sich am Samstagabend in der 38. und letzten Serie-A-Runde auswärts gegen Verfolger Atalanta Bergamo mit 2:0 durch und beendeten die Saison nur einen Punkt hinter Serienchampion Juventus Turin auf Rang zwei. Die “Alte Dame” verlor zum Abschluss gegen die AS Roma 1:3.

Den Meistertitel hatte sich Juve schon zuvor gesichert. Atalanta blieb auf Rang drei, da der punktgleiche Vierte Lazio Rom beim Siebenten SSC Napoli mit 1:3 verlor. Die Top Vier dürfen sich als Belohnung in der Champions League versuchen.

Inter legte dank eines Blitztreffers von Danilo d’Ambrosio in der ersten Minute einen Traumstart hin. Ashley Young führte mit dem zweiten Treffer schon in der 20. Minute die Vorentscheidung herbei. Danach standen die Gäste in der Defensive bombensicher, ließen nichts mehr anbrennen. Für die Mailänder war es der dritte Sieg in Folge, zum vierten Mal en suite gab es keinen Gegentreffer.

Juve verzichtete im letzten Ligaspiel auf die Bestbesetzung, so gab es etwa für Stürmerstar Cristiano Ronaldo eine Pause. Gonzalo Higuain sorgte trotzdem in der fünften Minute für einen Beginn nach Maß. In der Folge sorgten allerdings Nikola Kalinic (23.) und Diego Perotti (44./Elfmeter, 52.) für die Wende. Die Römer beendeten die Meisterschaft nur auf Rang fünf.

Bester Torjäger Europas! Immobile gewinnt “Goldenen Schuh”

(APA)

Bild: Getty