Janko im Achtelfinale! Basel schlägt St. Etienne in letzter Minute

via Sky Sport HD

Der FC Basel steht dank Luca Zuffi im Achtelfinale der Europa League. Der 25-Jährige erzielte beim 2:1 (1:0)-Heimsieg gegen St. Etienne beide Tore (15., 90.+1) Dabei sah es für den Klub von ÖFB-Teamstürmer Marc Janko (spielte durch) in der 89. Minute gar nicht gut aus. Sall hatte für die Franzosen spät ausgeglichen. Nach der 3:2-Auswärtsniederlage hätte das 1:1 das Aus für die Schweizer bedeutet. Doch nur eine Minute nach dem Ausgleich stand Zuffi nach einer Flanke goldrichtig und schoss volley zum vielumjubelten 2:1 für die Schweizer ein. Eysseric (St. Etienne, 82.) und Embolo (Basel, 84.) mussten mit Gelb Rot übrigens frühzeitig unter die Dusche.

Cup-Verteidiger FC Sevilla kam trotz einer 0:1 (0:1)-Pleite bei Molde FK eine Runde weiter, das Hinspiel hatten die Andalusier mit 3:0 gewonnen. Im Nachsitzen löste der RSC Anderlecht sein Ticket für die nächste Runde. Bei Olympiakos Piräus siegte der belgische Rekordmeister 2:1 (0:1, 1:0) nach Verlängerung, das Hinspiel hatte Anderlecht 1:0 gewonnen.

starter-sport-beitrag

Bild: Twitter / FC Basel