LUCERNE,SWITZERLAND,02.MAR.16 - SOCCER - Swiss Cup, FC Luzern vs FC Lugano. Image shows Jakob Jantscher (Luzern). Photo: GEPA pictures/ EQ Images/ Marc Schumacher - ATTENTION - COPYRIGHT FOR AUSTRIAN CLIENTS ONLY

Jantscher bei Luzerns 4:0 gegen Basel mit Tor und 2 Assists

via Sky Sport Austria
Zürich (APA/sda) – Der österreichische Fußball-Teamspieler Jakob Jantscher ist am Montag in der 34. Runde der Schweizer Meisterschaft für Luzern zum Matchwinner avanciert. Beim 4:0-Heimsieg gegen den schon seit längerem als Meister festgestandenen FC Basel erzielte der Steirer das zweite Tor per Foul-Elfmeter, den ersten und vierten Treffer legte er auf.

Jantscher hat damit in den jüngsten vier Runden seine Saisontore zwei bis fünf erzielt, und zwar alle aus Strafstößen. Einen traf er am 8. Mai beim 2:1-Auswärtssieg gegen den FC Vaduz erzielt, zwei Elfmeter verwertete er am Mittwoch beim 3:0-Heimerfolg gegen Grasshoppers Zürich. Luzern ist zwei Runden vor Schluss einen Punkt vor Grasshoppers und zwei Zähler vor Sion Dritter.

Ergebnisse von der 34. Runde der Schweizer Fußball-Super-League vom Pfingstmontag:

Grasshoppers – Vaduz (Sutter nicht im Kader) 1:2, Lugano – Young Boys (Zulechner bis 46., Trainer Hütter) 1:3, Luzern (Jantscher spielte durch, Foul-Elfmeter zum 2:0 sowie Assists zum 1:0 und 4:0) – Basel (ohne Janko/verletzt) 4:0, St. Gallen (Leitgeb ab 80., Gotal nicht im Kader) – Zürich 3:0, Thun – Sion 1:1.

Tabellenspitze (alle 34 Spiele): 1. Basel 80 Punkte (Meister) vor Young Boys 66, Luzern 50, Grasshoppers 49 und Sion 48

Beitragsbild: Getty Images