Jenson Button in St. Tropez betäubt und ausgeraubt

via Sky Sport Austria
St. Tropez (APA/dpa/Reuters) – Der britische Formel-1-Pilot und seine Ehefrau Jessica sind im Urlaub im französischen Nobelort St. Tropez Opfer eines Raubüberfalls geworden. Die Boulevard-Zeitung “The Sun” berichtete am Freitag, dass den beiden sowie Freunden Gegenstände im Gesamtwert von umgerechnet rund 428.000 Euro gestohlen worden sein sollen.Darunter ist auch der Verlobungsring von Jessica Button, ehemals Mitchibata, für rund 356.000 Euro. Die Einbrecher sollen Button, seine Frau und die drei Freunde, die mit den beiden in dem Haus waren, durch Gas betäubt haben, das sie durch die Klimaanlage leiteten. Verletzt wurde ansonsten offensichtlich niemand. Es soll sich um zwei Einbrecher gehandelt haben. Die Methode, die Opfer mit Gas zu betäuben und dann zu berauben, hat sich in dieser Gegend zuletzt gehäuft.

In der aktuellen Formel-1-Saison hat 2009-Weltmeister Button in seinem schwächelnden McLaren bisher nur vier Punkte geholt.

Bild: GEPA