Jesse Marsch nach seinem Abschied aus Salzburg: „Ich kann nur sagen: Vielen Dank an das ganze Land, an die Liga und an unseren Verein“

via Sky Sport Austria
  • Patson Daka: „Ich will mich bei allen Kollegen für diese starke, gemeinsame Saison bedanken“
  • Christoph Freund über den Abgang von Jesse Marsch: „Er hinterlässt schon eine Lücke“
  • WSG Coach Silberberger über die Leistungen in der Meistergruppe: „Die Leistungen waren durchwegs schon gut“
  • Andreas Herzog über Jesse Marsch: „Er hat dem letzten Salzburgfan bewiesen, dass er ein sehr guter Trainer ist“
  • Marc Janko: „Salzburg ist verdient Meister“

FC Red Bull Salzburg gegen WSG Swarovski Tirol endet mit 4:0. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

FC Red Bull Salzburg – WSG Swarovski Tirol 4:0 (3:0)
Schiedsrichter: Christian-Petru Ciochirca

Jesse Marsch (Trainer FC Red Bull Salzburg):
…nach seinem Abschiedsspiel in Salzburg: „Wir hatten so viel Spaß in den letzten zwei Jahren. Ich kann nur sagen: Vielen Dank an das ganze Land, an die Liga und an unseren Verein. Es war ein super Abschied heute. (…) Es waren viele große Momente dabei. Es war eine große Belohnung, die ganzen zwei Jahre. Ich bin richtig, richtig stolz. Die Freude ist riesig. Danke.“

…auf die Frage, was er in Leipzig vor hat: „Wir müssen das gleiche wie hier machen. Wir müssen die gleiche Leidenschaft auf den Platz bringen. Das ist mein Ziel.“

…auf die Frage, ob er Spieler nach Leipzig mitnimmt: „Ich habe oft gesagt – alle. (lacht, Anm.)“

…vor seinem Abschiedsspiel: „Wir genießen unsere letzte gemeinsamen Zeit und unser letztes gemeinsames Spiel.“

Patson Daka (FC Red Bull Salzburg):
…nach dem Titelgewinn: „Wir haben es geschafft, das Double zu verteidigen. Das ist für mich auch persönlich sehr wichtig. Ich wollte einfach immer der Mannschaft helfen. Und ich will mich bei allen Kollegen bedanken, für diese starke, gemeinsame Saison.“

…auf die Frage, wie er zu dem wurde, der er heute ist: „Natürlich aufgrund der Unterstützung meiner Kollegen. Jeder der hier im Klub mitarbeitet, hilft mit und unterstützt den anderen. Der große Dank gilt unserer Mannschaft.“

…über seine Zukunft: „Um ehrlich zu sein – ich weiß nicht, was passieren wird, aber ich bin schon sehr glücklich hier. Ich bin immer noch Spieler von Salzburg und bin immer noch hier.“

Christoph Freund (Sportdirektor FC Red Bull Salzburg):
…nach dem Spiel: „Ein richtig cooler Tag und eine richtig coole Atmosphäre. Es wirkt, als wenn das Stadion voll wäre. Wir genießen es. (…) Es ist nicht einfach, wenn man Spieler und Trainer verabschiedet.“

…über Jesse Marsch: „Er hinterlässt sportlich eine richtig gute Mannschaft. Seine Mentalität und seine Energie hat man gespürt. Also ein richtig guter Trainer. Und menschlich ein richtig guter Typ. Er hinterlässt schon eine Lücke. Die zwei Jahre sind so schnell vergangen. Eigentlich ein Wahnsinn. Aber es war eine coole Zeit.“

…angesprochen auf einen möglichen Wechsel von Andre Ramalho: „Der Andre ist ein besonderes Kapitel. Er war weg, ist wieder zurückgekommen. Es kann passieren, dass er geht. Es ist noch nichts finalisiert. Aber es kann sein, dass er noch einen anderen, weiteren Schritt macht. Es ist so. Aber er ist schon ein besonderer Spieler für Red Bull Salzburg.“

…über die nächstjährige Salzburger Mannschaft: „Wir haben auch nächstes Jahr eine richtig geile Mannschaft. Das weiß ich schon. Wir wollen immer besser werden.“

Thomas Silberberger (Trainer WSG Swarovski Tirol):
…angesprochen auf die Leistungen in der Meistergruppe: „Es waren durchwegs positive Erfahrungen. In einigen Spielen sind wir wirklich an unsere Leistungsgrenze gegangen. Da haben wir gesehen, dass wir eine Rolle spielen können. Und in einigen Spielen, so wie heute in der ersten Halbzeit, haben wir ein Qualitätsproblem gehabt. Man hat schon gesehen, dass uns noch einiges fehlt. Aber die Leistungen waren durchwegs schon gut.“

Andreas Herzog (Sky Experte):
…über Jesse Marsch: „Am Anfang war es nicht so leicht für ihn. Da waren die Zuschauer ja nicht hundertprozentig begeistert, aber innerhalb der zwei Jahre hat er dem letzten Salzburgfan bewiesen, dass er ein sehr guter Trainer ist.“

…über den Abschied von Jesse Marsch: „Es war eine super Zeit in Österreich für ihn. Aber er wird auch ein wenig wehmütig sein, denn in der Deutschen Bundesliga wird ein anderer Wind wehen.“

Marc Janko (Sky Experte):
…über Salzburg: „Wie jedes Jahr. Die Qualität in der Breite ist einfach so viel besser als bei den anderen Mannschaften. Salzburg ist verdient Meister.“

…über den Abschied von Jesse Marsch: „Er hat hier seine nächste Karrierestufe erklommen. Er wird sich jetzt auf anderen Höhen messen.“