Jesse Marsch über CL-Gruppe: “Sind nicht dabei um nur teilzunehmen”

via Sky Sport Austria
Video enthält Produktplatzierungen

Der FC Red Bull Salzburg will sich weder von der durchaus herausfordernden CL-Gruppe mit Bayern München, Atletico Madrid und Lok Moskau, noch von den am Sonntagvormittag bekanntgewordenen Corona-Fällen unterkriegen lassen.

Andreas Ulmer möchte gegen Bayern München und Co. bestehen. Auch sein Trainer hofft auf ein Weiterkommen. „Wir müssen das Ziel haben. Es ist eine schwierige Gruppe, aber wir sind nicht in dem Turnier nur um teilzunehmen. Wir wollen ein großes Ziel erreichen und sind bereit für diese Herausforderung.“, so Marsch.

Auch im Bezug auf Corona ist beim Meister von Angst keine Spur. Marsch lobt vor allem die Disziplin und die gute Stimmung innerhalb der Mannschaft. Dennoch besteht große Verwunderung über die positiven Covid-19 Tests, der Salzburg-Coach ” weiß nicht wo genau wir diesen Virus bekommen haben. Wir haben immer viel Disziplin gezeigt mit diesem Thema.” Die Salzburger hoffen, “dass es bei den drei Fällen bleibt”.

Salzburg-Geschäftsführer Reiter: “Ansteckung am Platz schwer vorstellbar”

skyx-traumpass