Jetzt also doch: Huspek wird ein Grün-Weißer

via Sky Sport Austria

wird seinen mit Saisonende auslaufenden Vertrag beim  nicht verlängern und wechselt ab kommender Saison ablösefrei zum .

Bereits vor dieser Saison war der Rekordmeister an Huspek interessiert. Dennoch entschied sich der 23-Jährige zunächst für Grödig. Im zweiten Anlauf hat es jetzt geklappt.

Offizielle Medienmitteilung SK Rapid Wien

Neuzugang ab Sommer: Der SK Rapid kann einen Neuzugang vermelden, der ab kommenden Sommer das grün-weiße Trikot tragen wird. Mittelfeldspieler Philipp Huspekkommt ablösefrei vom SV Grödig und erhält, die positive Absolvierung der sportmedizinischen Tests vorausgesetzt, einen Vertrag bis Sommer 2018.
Der pfeilschnelle Offensivspieler brachte es bislang auf 85 Spiele in der tipico-Bundesliga, dabei konnte er zehn Treffer erzielen und weitere 16 direkt vorbereiten. Sportdirektor Andreas Müller zur Verpflichtung des 23jährigen (geboren 5. Februar 1991) Oberösterreichers: “Bekanntlich haben wir Philipp Huspek schon länger auf dem Radarschirm, in der letzten Transferperiode hat er sich allerdings dafür entschieden, seinen Vertrag in Grödig zu erfüllen und nicht vorzeitig zu wechseln. Philipp wollte sich im ruhigen Umfeld im Salzburger Land weiter entwickeln, bevor er den nächsten Schritt wagt und diese Entscheidung haben wir voll akzeptiert. Damit hat er auch seine gute Mentalität unter Beweis gestellt, die ihn gepaart mit seinen sportlichen Qualitäten zu einer echten Verstärkung für unsere Mannschaft machen wird”, so Müller. Cheftrainer Zoran Barisic freut sich ebenfalls auf den Neuzugang, der auch einige Einsätze in diversen ÖFB-Nationalauswahlen zu Buche stehen hat: “Philipp Huspek hat nicht nur in den Begegnungen gegen Rapid bewiesen, dass er zu den stärksten Flügelspielern unserer Liga zählt. Er ist enorm schnell, hat ein hervorragendes Spielverständnis und wird auch dank seines positiven Charakters sehr gut zu uns passen.”
Huspek selbst, der im Profibereich bereits für die SV Ried, Blau Weiß Linz und eben den SV Grödig spielte, meint zu seinem bevorstehenden Wechsel: “Ich bin sehr glücklich, dass die sportliche Leitung von Rapid weiter so von mir überzeugt ist und ich nun die Gelegenheit habe, mich beim größten Fußballklub Österreichs zu beweisen. Ich bin nun wirklich bereit und freue mich immens auf die spannende Herausforderung beim österreichischen Rekordmeister”, so der Oberösterreicher. “Bis zum Wechsel im Sommer werde ich aber selbstverständlich mit dem gleichen Einsatz wie gewohnt für den SV Grödig tätig sein. Das entspricht nicht nur meinem Naturell, sondern ist auch eine echte Verpflichtung gegenüber dem Klub, bei dem ich mich in den letzten Jahren sehr wohlgefühlt habe und bei dem ich mich auch sehr gut weiter entwickeln konnte.”
Bei den Rapid-Fans hat der flinke Offensivspieler auf alle Fälle einiges gut zu machen, ist doch sein Doppelpack bei der 1:3-Niederlage der Grün-Weißen im November im Das.Goldberg-Stadion noch in schmerzhafter Erinnerung. Seinen vorletzten “Doppelpack” erzielte der gebürtige Grieskirchner allerdings in der vorletzten Runde der abgelaufenen Saison gegen die Wiener Austria und trug damit einen großen Anteil am sensationellen dritten Platz der Salzburger bei. Huspek kam danach auch bei allen vier UEFA Europa-League-Qualifikationsspielen des SV Grödig zum Einsatz.