Johnny Ertl beim Sky Podcast DAB | Der Audiobeweis zur Herbstsaison in der ADMIRAL Bundesliga: „Salzburg ist einfach das Maß aller Dinge“

via Sky Sport Austria
  • Ertl weiter: „Das hat man auch mit dem historischen Erfolg für Österreich gesehen“
  • Ertl zur Tabelle in der Bundesliga: „Wenn man auf die Tabelle schaut, dann fällt einem sofort auf: Okay, was macht jetzt Kärnten so weit oben, mit beiden Vereinen“
  • Ertl zum Kampf um die Meistergruppe: „Bei Ried bin ich gespannt, ob sie es drüberbringen. Das ist für mich der Wackelkandidat“
  • Ertl über Admira-Trainer Herzog: „Wenn der Andi Herzog da draußen steht – mit seiner Strahlkraft – dann schaut man immer auf ihn, egal wo er ist“
  • Alfred Tatar zum Rapid-Kader: „Es verstecken sich im Kader noch immer ein paar Namen, wo ich mir denke: Wie kann das sein“
  • Tatar weiter: „Das sind Spieler, die am Ende ihres Könnens angelangt sind. Da gibt es keinen Verein mehr, wo sie hingehen können“

Wien, 15. Dezember 2021 – Zu Gast im Sky Sport Austria Podcast DAB | Der Audiobeweis waren Johnny Ertl und Sky Experte Alfred Tatar.

DAB | Der Audiobeweis Folge #135 mit Johnny Ertl

Alle Stimmen zu „DAB | Der Audiobeweis“Johnny Ertl (Verteidiger-Legende und Ex-Nationalspieler):…über den FC Red Bull Salzburg: „Das Gesamtkonstrukt bei den Salzburgern stimmt einfach. Und mit Jaissle ist ein Trainer gekommen, der die Mannschaft kennt, der die jungen Spieler über so viele Jahre mitbegleitet hat und diese Philosophie und DNA wieder richtig gut verkörpert.“…über die Performance von Salzburg: „Wie sie in die Champions League reingekommen sind und diesen Drive in die Bundesliga mitgenommen haben. Sie gefallen mir richtig gut. Es war ein Monat da, das vielleicht etwas schlechter war, aber im Grunde ist Salzburg einfach das Maß aller Dinge. Das hat man auch gesehen, mit dem historischen Erfolg für Österreich und dem Aufstieg in der Champions League. Das ist schon großartig und muss man ihnen wirklich hoch anrechnen.“…über Trainer Jaissle und dessen Bestellung: „In Salzburg, wenn man als Trainer anfängt, hat man immer mit sehr viel Demut zu tun. Diese Kultur hat für mich der Marco Rose hineingebracht und ist bis jetzt prägend, auch unter Jaissle. Man merkt es in jedem Satz, was er sagt. Für mich ist es aber wenig überraschend, weil wenn du bei Red Bull und dieser Struktur arbeitest, dann musst du unten anfangen und du arbeitest hinauf. Und du musst dafür leben.“…über Salzburgs Champions League-Achtelfinalgegner FC Bayern München: „Sie haben unheimliche Qualität und gehören für mich zum absoluten Favoritenkreis. Aber mir hat gefallen, was der Verein bei den Salzburgern gesagt hat: ,Über uns muss man erst einmal drüberkommen.´ Das habe ich cool gefunden, gleich nach der Auslosung.“…angesprochen auf die Herbstsaison in der ADMIRAL Bundesliga: „Wenn man auf die Tabelle schaut, dann fällt einem sofort auf: Okay, was macht jetzt Kärnten so weit oben, mit beiden Vereinen.“…zum Kampf um die Meistergruppe: „Der LASK hat sich doch gefangen und hat noch Chancen. Auch Rapid, mit dem Ferdl – er ist voller Elan und aufgetankt Ende nie – wird sich sicher in der oberen Hälfte positionieren. Für die Austria wünsche ich es mir, dass sie oben ist. Dann wird es ganz interessant und dann haben wir ein Wiener-Derby in der Meistergruppe. Bei Ried bin ich gespannt, ob sie es drüberbringen. Das ist für mich der Wackelkandidat.“…zur Wiener Austria und deren Forcierung der Jugend: „Die Austria hat es geschafft, sich neu zu positionieren, aber sie musste es auch. Sie mussten aus der Not eine Tugend machen und jetzt sieht man, dass man einige tolle, junge Spieler hat. Es wird vielleicht ein harter Weg, aber wenn alle dahinterstehen und man diesen Weg klar kommuniziert, ist er möglich. (…) Man hat schon die richtigen Schritte gesetzt, aber es ist noch ein langer Weg für die Austria.“…zu Rapid und Trainer Ferdinand Feldhofer: „Der Ferdl hat sicherlich aus seiner Vergangenheit beim WAC gelernt, wie er mit der Mannschaft umgeht.“…über Admira und Trainer Andreas Herzog: „Wenn der Andi Herzog da draußen steht – mit seiner Strahlkraft – dann schaut man immer auf ihn, egal wo er ist. Er wird an jedem Spiel gemessen, das ist einfach so beim Andi. Es waren immer wieder gute Momente dabei. Er macht einen guten Job, hat aber vom Finanziellen her kaum Handlungsmöglichkeiten.…weiter zur Admira: „Jeder der bei der Amira arbeitet weiß, dass er aus dem, was er hat, das beste rausholen muss. Aber es ist eine spannende Aufgabe.“Alfred Tatar (Sky Experte):…angesprochen auf die beiden Duelle der Salzburger gegen den FC Bayern München: „Es kommt etwas ins Spiel, was wir jetzt noch nicht wissen können. Stand jetzt wäre es eine Sensation, wenn Salzburg über Bayern drüberkommt, aber wer weiß, was dann im Februar ist. Es könnte ja sein, dass bei Bayern ein Lewandowski ausfällt und ein Müller, der die Grippe hat und noch der Davies und plötzlich schaut das Ganze ganz anders aus. Wenn die drei nicht dabei sind, dann wird Salzburg aufsteigen. Aber natürlich ist Bayern Favorit.“…zu Sturm und dem WAC und dem Kampf um Platz zwei: „Sturm hat den breiteren Kader und kann von der Bank, wenn alle fit sind, mehr bewegen als es der WAC kann. Der WAC hat für meinen Geschmack 13 oder vielleicht 14 Spieler, die in der Lage sind, das Werkl so am Laufen zu halten, wie es sich Robin Dutt wünscht. Daher habe ich den Eindruck, dass die Kaderqualität bei Sturm höher ist und das wird für mich am Ende den Ausschlag geben.“…über Rapid und deren Kader: „Ich habe den Eindruck, dass der Kader nicht ausreicht, für das, was man sich bei Rapid vorstellt. Es verstecken sich im Kader noch immer ein paar Namen, wo ich mir denke: Wie kann das sein. Das sind Spieler, die am Ende ihres Könnens angelangt sind. Da gibt es keinen Verein mehr, wo sie hingehen können. Da wird keine 2.Liga in Deutschland oder sonst ein Verein wo anklopfen. Daher muss der Kader bei Rapid so aufgeforstet werden, dass hoffnungsvolle Nachwuchsspieler da sind und Spieler, mit einer Perspektive auf einen Wechsel ins Ausland. Und wenn man da hineinschaut, dann sehe ich da gerade Grüll, vielleicht Aiwu. Moormann und Querfeld müssen sich ihre Sporen erst verdienen. Da wünsche ich mir 23, 24-Jährige, die so top performen, dass sie noch interessant fürs Ausland sind und nicht 28,29-Jährige, für die Rapid eigentlich die letzte Station ist, bevor sie ins Ausgedinge gehen. Da ist die Sache, wo es bei Barisic anzusetzen gilt.“…über die Nachwuchsarbeit bei den österreichischen Vereinen: „Ich habe noch immer die Skepsis, bei allen Vereinen, was dort eigentlich in den Nachwuchs investiert wird. Es kann doch nicht wahr sein, dass man nicht zb einen rechten Verteidiger aus dem Nachwuchs herausbekommt. Vor allem im körperlichen Bereich sehe ich oft nur mehr Hendln herumrennen und keine akzentuierten Spieler, die schon einen muskulären, ausgeprägten Körper haben. Im Scouting und in der Nachwuchsarbeit, vor allem bei den 17, 18-Jährigen, fehlt mir noch einiges an Weitsicht.“…zu Tabellenschlusslicht Altach und Trainer Damir Canadi: „Altach hat in der letzten Saison, nach dem Trainerwechsel, mit Damir Canadi in letzter Sekunde den Abstieg abgewendet. Das heißt, Damir Canadi kann Abstiegskampf. Wenn es aber darum geht, mehr herauszuholen als nur gegen den Abstieg zu spielen, kommt es auf die Spieler drauf an. Und da muss man wirklich sagen, dass der Kader der Altacher in dieser Hinsicht am Dünsten ist. Würde man jetzt den Trainer wechseln, dann braucht man jemanden, der Abstiegskampf kann. Daher wäre ein Trainerwechsel angesichts der Kadersituation und Kaderqualität nicht sinnvoll.“…zur Admira: „Ich glaube, dass das Spiel der Admira besser war, als die Ausbeute.“DAB | Der Audiobeweis ist der Fußball- und Sport-Podcast von Sky Sport Austria. Hier diskutiert Kommentator Otto Rosenauer mit Moderator Martin Konrad, Sky Experten und Gästen über die Tipico Bundesliga, das ÖFB-Team, Österreichs Legionäre und internationalen Fußball, wie die Deutsche Bundesliga, die Premier League, die UEFA Europa League sowie die UEFA Champions League.Die neueste Folge ist ab sofort frei empfangbar auf skysportaustria.at/podcasts/dab-der-audiobeweis/ sowie auf den gängigen Plattformen Spotify, Apple Podcast, Google Podcast, FYEO und Deezer abrufbar

skyx-traumpass