Juventus stellt mit 13. Sieg in Serie Vereinsrekord ein

via Sky Sport Austria

Turin (APA/dpa) –  hat seine beeindruckende Siegesserie in der italienischen Fußball-Serie-A auf 13 Erfolge ausgebaut und einen neuen Vereinsrekord aufgestellt. Der Titelverteidiger gewann am Mittwochabend mit 1:0 gegen Genoa, bleibt nach 23 Runden aber weiter nur Zweiter hinter dem . Die Süditaliener siegten gegen Lazio Rom 2:0 und behaupteten mit ihrem siebenten Sieg in Folge Rang eins.

Für Napoli trafen Torjäger Gonzalo Higuain mit seinem 23. Tor im 23. Saisonspiel (24. Minute) und der Spanier Jose Callejon (27.). Das einzige Juve-Tor erzielte Genuas Sebastian de Maio (30.) mit einem Eigentor. Juves eingewechselter Stürmer Simone Zaza sah zudem wegen Foulspiels die Rote Karte (91).

Turin hat nun 51 Punkte und damit zwei weniger als Napoli auf dem Konto, der Vorsprung auf den Dritten Fiorentina beträgt aber schon sechs Zähler. Der Titelkampf wird damit immer mehr zum Zweikampf zwischen Napoli und Juve – mit Spannung wird das direkte Duell beider Teams am 13. Februar erwartet.

Rassismusvorfälle in Rom

Die Partie zwischen Lazio Rom und Napoli war in der zweiten Hälfte für rund fünf Minuten unterbrochen. Schiedsrichter Massimiliano Irrati reagierte mit dieser Maßnahme in der 68. Minute auf rassistisches Verhalten der Lazio-Anhänger in Richtung von Napoli-Abwehrspieler Kalidou Koulibaly. Der Senegalese wurde jedes Mal ausgebuht, wenn er am Ball war.

Ergebnisse – 23. Spieltag:

Dienstag, 2. Februar 2016:
US Sassuolo Calcio – AS Rom 0:2 (0:1)

Mittwoch, 3. Februar 2016:
Frosinone Calcio – FC Bologna 1:0 (0:0)
Hellas Verona – Atalanta Bergamo 2:1 (1:1)
AC Florenz – Carpi FC 1909 2:1 (1:0)
Inter Mailand – Chievo Verona 1:0 (0:0)
Juventus Turin – FC Genua 1893 1:0 (1:0)
US Palermo – AC Mailand 0:2 (0:2)
Lazio Rom – SSC Neapel 0:2 (0:2)
Sampdoria Genua – FC Turin 2:2 (0:0)
FC Empoli – Udinese Calcio 1:1 (0:1)

Bild: Getty Images