KAC gewinnt Kärntner Derby zum Playoff-Auftakt klar

via Sky Sport Austria

Der KAC ist am Freitag mit einem klaren Heimsiegen in das Viertelfinale der ICE Hockey League gestartet.

Der KAC legte durch einen Doppelschlag in der Anfangsphase einen Traumstart hin. Das 1:0 gelang Samuel Witting (5.) mit einem satten Schuss ins Kreuzeck. Nur 43 Sekunden später beförderte sein Sturmlinienpartner Johannes Bischofberger den Puck nach einem Alleingang zwischen den Beinen von VSV-Goalie Jakub Sedlacek hindurch ins Netz. Auch danach blieben die Gastgeber am Drücker, die Villacher mussten froh sein, bis zur ersten Pause nicht noch deutlicher in Rückstand zu sein.

di-10-11-sky-ice-vsv-dornbirn

Durch das 1:2 aus einem abgefälschten Schuss von Martin Ulmer (28.) fanden die bis dahin wenig durchschlagskräftigen Gäste wieder zurück in die Partie. Ein weiterer KAC-Doppelschlag, diesmal in Überzahl binnen 31 Sekunden von Matt Fraser und Lukas Haudum, brachte aber noch im Mittelabschnitt eine 4:1-Führung der Klagenfurter. Das zweite Tor von Fraser in neuerlicher 5:3-Überzahl sorgte gleich zu Beginn des Schlussdrittels für die endgültige Vorentscheidung.

EC-KAC – EC GRAND IMMO VSV 5:1 (2:0, 2:1, 1:0)
“BEST-OF-7”-VIERTELFINALSERIE: 1:0
Goals KAC: Witting (5.), Bischofberger (6.), Fraser (34./PP2, 51./PP2), Haudum (35./PP1)
Goal VSV: Ulmer (28.)

(APA) / Bild: GEPA