Video enthält Produktplatzierungen

KAC nach Sieg über Dornbirn Tabellenführer

via Sky Sport Austria

In der 23. Runde der Erste Bank Eishockey Liga hat sich der EC-KAC, trotz eines Spiels weniger, erstmals in dieser Saison an die Tabellenspitze gesetzt. Die Kärntner besiegten die Dornbirn Bulldogs am Ende mit 6:4 und feierten den nun sechsten Sieg in Serie. Die Vorarlberger verloren bereits ihr achtes Auswärtsspiel in Serie. Nick Petersen traf dreimal.

Das Aufeinandertreffen zwischen dem EC-KAC und den Bulldogs aus Dornbirn war in der ersten Hälfte des ersten Drittels von großer Vorsicht geprägt. Beide Mannschaften fanden kaum den Zug zum Tor. Nach einer kurzen Druckphase der Klagenfurter gelang den Gästen das 1:0. Brodie Dupont kam vor dem KAC-Tor an den Puck und drückte diesen backhand unter Lars Haugens Schienen zum 1:0 aus Vorarlberger Sicht ins Tor.

Im zweiten Abschnitt schlug Nick Petersen zu. Während Teamkollege Patrick Harand auf der Strafbank saß, wurde Petersen mit einem Traumpass von Thomas Koch bedient. Petersen legte zum Alleingang los und erzielte den Ausgleich. In besagter Unterzahl hatten Johannes Bischofberger und abermals Petersen die Chance zum erstmaligen Führungstreffer. In weiterer Folge entwickelte sich ein Auf und Ab auf beiden Seiten. In der Schlussphase des Drittel musste David Fischer auf die Strafbank. Die Bulldogs nutzten ihre Überzahl durch Brendan O`Donnell acht Sekunden vor Drittelende zur abermaligen Führung.

Das 3:1 hatte Kevin Macierzynski am Schläger. Mutterseelenallein tauchte er vor dem am Boden liegenden Haugen auf und schoss die Scheibe am Tor vorbei. Praktisch im Gegenzug, in der 42. Minute, besorgte Johannes Bischofberger den Ausgleich. Er bekam den Puck vor das Tor gespielt, zog ab und traf zum Ausgleich für die Rotjacken. Die Freude über den Ausgleich dauerte nicht lange an. Knapp eine Minute später erhöhte Scott Timmins im Powerplay auf 3:2 für die Bulldogs. Bei einer fünf gegen drei-Überzahl stellte Petersen mit dem zweiten Tor an diesem Abend den Ausgleich zum 3:3 her. Weil Brian Connelly Magnan auf die Strafbank folgte, konnte der KAC wieder ein fünf gegen drei-Powerplay spielen. Die Rotjacken nutzten die Chance eiskalt aus. Kozek traf anhaltslos aus dem Slot zum 4:3. Dornbirn gab nicht auf und nutzte ebenfalls ein Powerplay. Kevin Macierzynski trug seinen Teil zum Torfestival bei. Ein weiteres Powerplay wurde dem KAC zwei Minuten vor Spielende zugesprochen. Diesmal traf Mitch Wahl zum 5:4. Als Dornbirn Rinne vom Eis nahm, traf Petersen ins leere Tor zum 6:4. Letzterer erzielte drei Tore – in Unter- und Überzahl sowie empty net. Mit diesem Sieg übernimmt der EC KAC die Tabllenführung.

Beitragsbild: GEPA

Quelle: www.erstebankliga.at