KAC trennte sich nach Saisonaus von Quintett

via Sky Sport Austria

Klagenfurt (APA) – Zwei Tage nach dem Aus im Viertelfinal-Play-off der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) hat der KAC die ersten personellen Konsequenzen gezogen. Wie der Rekordmeister am Donnerstag vermeldete, werden die Verträge der vier Legionäre Nick St. Pierre, Mitja Robar, Jon Rheault und Julian Talbot nicht verlängert. Zudem verlässt ÖEHV-Teamspieler Marco Brucker den Club in Richtung eines anderen Vereins.

Bozen wirft KAC aus den Play-offs

Beitragsbild: GEPA