Video enthält Produktplatzierungen

Kapfenberg besiegt Ried mit 2:1

via Sky Sport Austria

Kapfenberg (APA) – Der Kapfenberger SV hat zum Abschluss der neunten Runde in der Fußball-Erste-Liga die SV Ried mit 2:1 besiegt. Sebastian Feyrer (44.) und Benjamin Rosenberger (80.) sorgten im vierten Anlauf für den ersten Saison-Heimsieg der nun auf dem siebenten Tabellenrang liegenden Steirer. Julian Wießmeier hatte den weiter viertplatzierten Bundesliga-Absteiger in Führung geschossen (20.).

Ried startete besser, ein Kopfball von Seifedin Chabbi fiel aber mit zu wenig Nachdruck für Kapfenberg-Goalie Paul Gartler aus (9.). In der 20. Minute machte es Chabbi als Assistgeber besser, indem er auf Wießmeier durchsteckte: Der Deutsche bewies zunächst gegen Kapfenberg-Verteidiger Manuel Haas Zweikampf- und danach Abschlussstärke (20.).

Video enthält Produktplatzierungen

Mit der Führung im Rücken waren die Oberösterreicher spielbestimmend, ohne jedoch zu Großchance zu kommen. Der Ausgleich kurz vor der Pause stellte den Spielverlauf auf den Kopf: Manuel Kehre blockte einen Sencar-Versuch noch auf der Torlinie, doch Sebastian Feyrer köpfelte den Abpraller aus kurzer Distanz ins Tor (44.).

Nach dem Seitenwechsel flachte die Partie vollkommen ab. Das kampfbetonte und mitunter rustikale Spiel beider Teams brachte kaum nennenswerte Torchancen hervor. Mit Fortdauer der Partie agierten die ambitionierten Rieder immer offensiver – Kapfenberg versuchte sein Glück meist im Konterspiel.

Das (sehenswerte) Kapfenberger Siegtor fiel allerdings – wieder – nach einer Standardsituation: Die Rieder Defensive klärte eine Ecke unzureichend – Rosenberger hämmerte den Ball von knapp außerhalb des Strafraums via Lattenunterkante ins Tor (80.). Im Finish ließen Thomas Fröschl (84.) und Lukas Grgic (88.) gute Chancen auf das 2:2 aus. Für Ried setzte es nach vier ungeschlagenen Spielen wieder eine Niederlage.

Die Tore:

Video enthält Produktplatzierungen
Video enthält Produktplatzierungen
Video enthält Produktplatzierungen