Kapfenberg findet weiter nicht aus seinem Tief

via Sky Sport Austria

(APA) – Die Lieferinger, die kürzlich den Vertrag von Innenverteidiger Bojan Lugonja bis Sommer 2019 verlängert hatten, wurden in Kapfenberg für ihren starken Beginn schnell belohnt. Masaya Okugawa wurde nicht entscheidend am Abschluss gehindert und traf ins kurze Eck (6.). Der KSV verzeichnete kurz darauf zwar einen Stangenschuss von David Sencar (11.), die “Jungbullen” waren aber in den meisten Belangen besser. Das 2:0 noch vor der Pause (45.+2) war daher nicht unverdient. Einen tollen Spielzug über drei Viertel des Platzes und mehrere Stationen schloss Smail Prevljak nach Daka-Vorarbeit aus kurzer Distanz ab.

Kapfenberger Stimmen zum Spiel

Nach dem Seitenwechsel machte Lorenz Grabovac (79.) endgültig alles klar. Die Salzburger gewannen erstmals im Franz Fekete Stadion nach vier Niederlagen in Folge. Der KSV findet damit weiter nicht aus seinem Tief, ist nun schon sieben Partien sieglos.

 

  • Zusammenfassung

  • Live Kommentar

  • Zeitleiste

  • Heatmap

  • Kreidetafel

  • Spielplan

  • Tabelle