VIENNA,AUSTRIA,18.JUL.21 - SOCCER - UNIQA OEFB Cup, First Vienna FC 1894 vs Kapfenberger SV 1919. Image shows the rejoicing of KSV. Photo: GEPA pictures/ Philipp Brem

Kapfenberg gewinnt Cup-Spektakel gegen First Vienna

via Sky Sport Austria

Zweitligist Kapfenberger SV steht nach einem Wechselbad der Gefühle und Torspektakel in der 2. Runde des ÖFB-Cups. Die Steirer gaben beim 5:3-Sieg auswärts gegen den Drittligisten First Vienna am Sonntag zunächst ein 2:0 aus der Hand, kassierten nach einem Ausschluss drei Gegentore in Folge und schafften nach gut 45-minütiger Unterzahl im Finish doch noch die Wende.

Die Vienna, die im Vorjahr erst im Viertelfinale an Sturm Graz gescheitert war, verpasste auf der Hohen Warte die nächste Überraschung. Matthias Puschl (17., 37.) für Kapfenberg und Vienna-Stürmer Mario Konrad (46., 55.) trafen jeweils im Doppelpack. Pechvogel des Tages war Vienna-Goalie Fabio Jäger (18), der nach Rückpässen zweimal zum Kapfenberger Pressing-Opfer wurde (17./64.). Im Finish machten zwei Youngsters für die Steirer alles klar. Der 17-jährige “Joker” Luca Hassler stellte auf 4:3 (85.), der 16-jährige Stefan Kordic traf per Freistoß-Kracher zum Endstand (88.).

Nur zwei Teams aus den ersten zwei Ligen scheiterten am Auftakt-Wochenende. Altach rutschte mit einem 1:2 beim Regionalligisten Kalsdorf als einziger Bundesligist aus, Horn verabschiedete sich mit einem 0:1 in Schwaz. Noch drei Partien – darunter zwei witterungsbedingt verschobene Spiele – sind in der 1. Runde zu spielen. Die Auslosung für die 2. Runde (21. bis 23. September) findet erst danach statt.

Aus in erster Runde: Altach scheitert an Regionalligist Kalsdorf

Bild: GEPA