GELSENKIRCHEN, GERMANY - SEPTEMBER 21:  Jerome Boateng of Munich (R) hugs his brother Kevin-Prince Boateng of Schalke after the Bundesliga match between FC Schalke 04 and FC Bayern Muenchen at Veltins-Arena on September 21, 2013 in Gelsenkirchen, Germany.  (Photo by Juergen Schwarz/Bongarts/Getty Images)

Kehren die Boateng-Halbbrüder nach Berlin zurück?

via Sky Sport Austria

Kevin-Prince Boateng hofft auf ein gemeinsames Comeback mit seinem jüngeren Halbbruder Jerome bei Hertha BSC.

Der 33-Jährige, derzeit beim italienischen Erstligisten AC Florenz unter Vertrag, sagte im Interview mit der Sportmagazin Socrates: “Wenn dein Heimatverein anruft, ist es nicht einfach, ‘Nein’ zu sagen. Gerade in unserem Alter, in dem es bald vorbei ist.”

Ligarivale zeigt Interesse an Rapid-Stürmer Alar

Für den gebürtigen Berliner gäbe es nichts Besseres, als “meine Karriere bei Hertha zu beenden”. Der ehemalige ghanaische Nationalspieler gestand: “Es war ein Fehler, Hertha zu verlassen. Es ist mein Zuhause. Ich hätte noch dableiben müssen, um das zurückzuzahlen, was Hertha für mich getan hat.”

Sowohl Kevin-Prince Boateng als auch Weltmeister Jerome (31) stammen aus der Hertha-Jugend und schafften dort den Sprung in den Profifußball. Im Anschluss spielte Kevin-Prince insgesamt bei 14 verschiedenen Vereinen in Europa, zuletzt ein halbes Jahr zur Leihe bei Besiktas Istanbul. Sein Wunschszenario für seinen Karriere-Herbst hat Boateng klar vor Augen: “Rübergehen (zu Hertha BSC, Anm. d. Red.), ein Jahr spielen, dann meinen Bruder dazuholen und mit ihm noch ein, zwei Jahre zusammenspielen. Das wäre ein Traum.”

(Red.)

26-07-skypl-38-und-letzte-runde

Beitragsbild: Getty