Keine weiteren Corona-Fälle bei Atletico: CL-Kracher wie geplant

via Sky Sport Austria

Das Viertelfinale der Champions League zwischen RB Leipzig und Atletico Madrid soll trotz der beiden Coronafälle beim spanischen Ex-Meister am Donnerstag stattfinden.

Die Partie solle “wie geplant gespielt werden”, teilte die UEFA mit. Am Sonntag war bekannt geworden, dass es zwei Coronafälle in Reihen von Atletico geben würde. Die spanischen Sportzeitungen Marca und AS berichteten am Montag, dass es sich in beiden Fällen um Spieler des Hauptstadtklubs handeln würde.

Der Sky X Traumpass: Streame den ganzen Sport von Sky & Live TV ab € 10,- / Monat

Insgesamt wurden 93 Personen von Atletico getestet. Allesamt mussten sich am Montag noch einmal testen lassen. Nach zwei positiven Coronafällen erbrachten die Tests des erweiterten Atletico-Trosses komplett negative Ergebnisse. Dies gab der spanische Ex-Meister am Montagnachmittag bekannt.

Am Abend wollte Leipzigs Gegner die rund einstündige Flugreise von Madrid nach Lissabon antreten, wo das Finalturnier der Champions League ausgetragen wird.

(SID)

Beitragsbild: Getty Images