22 December 2019, Baden-Wuerttemberg, Heidenheim: Football: 2nd Bundesliga, 1st FC Heidenheim - VfL Osnabrück, 18th matchday in the Voith Arena. Heidenheim's Oliver Hüsing (l-r), Konstantin Kerschbaumer, Robert Leipertz, Patrick Mainka, Marnon Busch and Tim Kleindienst cheer. Photo: Stefan Puchner/dpa - IMPORTANT NOTE: In accordance with the regulations of the DFL Deutsche Fußball Liga and the DFB Deutscher Fußball-Bund, it is prohibited to exploit or have exploited in the stadium and/or from the game taken photographs in the form of sequence images and/or video-like photo series. | Verwendung weltweit

Kerschbaumer-Club Heidenheim als Vierter in Winterpause

via Sky Sport Austria

Der 1. FC Heidenheim ist nach dem Jahr 2019 voll dabei im Kampf um den Aufstieg in die deutsche Fußball-Bundesliga. Konstantin Kerschbaumer und Co. beendeten die Herbstsaison am Sonntag mit einem 3:1-Heimsieg gegen den VfL Osnabrück und mit 30 Punkten als Tabellenvierter. Leader Arminia Bielefeld (34), der Hamburger SV (31) und VfB Stuttgart (31) sind in Reichweite.

Das Trio war in der letzten Runde vor Weihnachten sieglos geblieben. Kerschbaumer bereitete den ersten Treffer von Robert Leipertz (21.) nach einem Konter mit einem Idealpass vor. Gleich zum Frühjahrsauftakt wartet auf Heidenheim am 29. Jänner das Gastspiel in Stuttgart. Osnabrück ist vier Zähler hinter Heidenheim Sechster, Kevin Friesenbichler stürmte bei den Gästen bis zur 71. Minute.

(APA)

so-22-12-deutsche-buli

Beitragsbild: dpa