Video enthält Produktplatzierungen

Kevin Anderson gewinnt Erste Bank Open 2018

via Sky Sport Austria

Kevin Anderson gewinnt die Erste Bank Open 2018. Der Südafrikaner setzt sich mit einer starken Leistung im Finale am Sonntag gegen Kei Nishikori in zwei Sätzen mit 6:3, 7:6 durch.

Bereits in seinem ersten Aufschlagspiel muss Nishikori mehrfach über Einstand gehen, ehe er auf 1:1 ausgleichen kann. Die Probleme bei eigenem Aufschlag setzen sich fort: Beim Stand von 2:1 vergibt Anderson ganze vier Break-Bälle, ehe er den fünften zum 3:1 nützt. Beim Stand von 5:3 wehrt Anderson einen Break-Ball des Japaners ab und kann den ersten Satz mit 6:3 für sich entscheiden.

Bis zur Mitte des zweiten Satzes sehen die Zuschauer in der Wiener Stadthalle einen ausgeglichenen Schlagabtausch, Break-Chancen sucht man an dieser Stelle vergebens – bis zum Stand von 4:4. Bei Aufschlag Nishikori hat Anderson einen Break-Ball, der Japaner kann diesen aber abwehren und stellt auf 5:4. Auch in weiterer Folge bleiben Break-Chancen Mangelware, der Sieger des zweiten Satzes wird somit erst im Tie-Break ermittelt.

Im Tie-Break kann der Südafrikaner seine ganze Aufschlagstärke zur Geltung bringen und seinem Kontrahenten gleich zu Beginn ein Mini-Break abnehemen. Nishikori kann sich von diesem nicht mehr erholen und verliert schließlich …. Der Sieger der Erste Bank Open 2018 heißt somit Kevin Anderson.

Sportnachrichten rund um die Uhr

Video enthält Produktplatzierungen

Beitragsbild: GEPA