CARSON, CA - JULY 30:  Hatem Ben Arfa  #21 of Paris Saint-Germain is tackled by Marc Albrighton #11 of Leicester City during the 2016 International Champions Cup at StubHub Center on July 30, 2016 in Carson, California.  (Photo by Jeff Gross/Getty Images)

Klage gegen PSG: Ben Arfa fordert Entschädigung in Millionenhöhe

via Sky Sport Austria

Der 15-fache französische Teamspieler Hatem Ben Arfa verklagt seinen Ex-Verein Paris Saint-Germain. Bei einer Anhörung am gestrigen Mittwoch erschien der derzeit vereinslose Profi persönlich vor Gericht und forderte dabei Entschädigungen in Höhe von fast acht Millionen Euro ein.

Ben Arfa stand ab Sommer 2016 zwei Jahre lang beim französischen Meister unter Vertrag, kam jedoch seit 5. April 2017 nicht mehr bei den Profis zum Einsatz und musste teilweise bei der zweiten Mannschaft mittrainieren.

Wie die französische Sport-Tageszeitung “L’Equipe” bekannt gab, fordert der 32-jährige Offensivspieler unter anderem eine Prämie in Höhe von über sechs Millionen Euro ein. Diese Zahlung wäre für eine gewisse Anzahl an Spielen vorgesehen, welche Ben Arfa aufgrund seiner Suspendierung nicht bestreiten konnte. Als symbolische Entschädigung in Höhe von einem Euro klagt der fünffachen französischen Meister zudem auf Mobbing von Seiten des Vereins.

Tuchel “drohte” Neymar: “Härteste Zeit steht dir noch bevor”

Für Ben Arfa war die damalige Ausbootung unverständlich. “Alle Spieler waren überrascht, dass ich nicht spiele, auch Neymar, weil ich im Training sehr gut performt habe.” Trotz dieser Umstände war Ben Arfa von einer neuen Chance beim Verein überzeugt: “Man hat mir gesagt ‘du wirst einknicken, du wirst verrückt werden’, aber ich hatte keine Angst vor einem Unglück. Ich bin geblieben, weil ich überzeugt war, dass ich spielen würde.”

Eine Anwältin des Vereins dementierte die Schilderung des einstigen U17-Europameisters: “PSG hat seine Verpflichtungen nicht verletzt, welche die Nichtberücksichtigung des Spielers betreffen. Diese wurde aufgrund von Fehlern im Training und schwachen Leistungen entscheiden. Jeder weiß, dass er nicht so viel trainiert, wie er vorgibt.”

Trotz Pokalsieges auf Vereinssuche

Ein Urteil in dieser Causa wird für den 16. Dezember erwartet. Derzeit ist Ben Arfa nicht nur juristisch gefordert, sondern auch auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber. Sein Vertrag bei Europa-League-Teilnehmer Stade Rennes lief mit Ende der letzten Saison aus, mit einem Marktwert von sechs Millionen Euro ist er laut transfermarkt.at der derzeit wertvollste vereinslose Profi.

Einen seiner letzten Einsätze absolvierte Ben Arfa im Finale des Coupe de France im vergangenen Mai. Rennes besiegte dabei PSG mit 8:7 im Elfmeterschießen,  der 32-Jährige war vom Elfmeterpunkt aus erfolgreich.

sa-19-10-premier-league

Beitragsbild: gettyImages.