Klatsche für Dallas und Raffl gegen Florida

via Sky Sport Austria

Die Dallas Stars und der Kärntner Michael Raffl sind am Freitag gegen das aktuell beste Team der NHL unter die Räder gekommen. Beim 1:7 gegen Spitzenreiter Florida Panthers gab es nichts zu holen, nach zwei Dritteln stand es 0:6. Sam Bennett (3 Tore) und Jonathan Huberdeau (3 Assists) sammelten jeweils vier Scorerpunkte. Raffl stand 16:02 Minuten auf dem Eis und beendete das Spiel mit einer Plus/Minus-Bilanz von -2.

Die Minnesota Wild landeten indes ohne Marco Rossi, der im AHL-Farmteam Iowa Wild einen Assist beisteuerte, einen 7:3-Kantersieg gegen die Anaheim Ducks. Matt Boldy, der zuletzt wie Rossi sein NHL-Debüt gefeiert hat, gelang beim dritten Sieg in Folge erneut ein Tor und zudem ein Assist.

skyx-traumpass

Colorado Avalanche holte beim 4:3 nach Penaltyschießen gegen die Arizona Coyotes den 13. Heimsieg in Serie.

Minnesota Wild – Anaheim Ducks 7:3

Colorado Avalanche – Arizona Coyotes 4:3 n.P.

(APA) / Bild: Imago