LONDON, ENGLAND - SEPTEMBER 22: Juergen Klopp with Virgil van Dijk of Liverpool after their sides 2-1 win during the Premier League match between Chelsea FC and Liverpool FC at Stamford Bridge on September 22, 2019 in London, United Kingdom. (Photo by Robin Jones/Getty Images)

Klopp: Van Dijk hätte Ballon d’Or verdient

via Sky Sport Austria

(APA) – Liverpool-Verteidiger Virgil van Dijk hätte laut seinem Trainer Jürgen Klopp den “Ballon d’Or” für den besten Fußballer der Welt verdient gehabt. Die Ehrung ging aber am Montag an Lionel Messi.

Den Argentinier Messi bezeichnete Klopp als “wahrscheinlich besten Spieler, den ich jemals gesehen habe. Aber wenn man sich nur die letzte Saison anschaut, kann ich mich an keine bessere Saison eines Verteidigers erinnern. Daher wäre es richtig gewesen, wenn Virgil gewonnen hätte.”

Van Dijk hatte unmittelbar vor der Gala augenzwinkernd gemeint, dass der in Paris abwesende Cristiano Ronaldo, der in der Wahl auf Platz drei kam, “nicht wirklich ein Rivale” sei. Diese Aussage brachte wiederum Ronaldos Schwester in Rage. “Er war dreimal Meister in dem Land, in dem du seit Jahren spielst und deine Hand noch nicht auf den Meisterpokal gebracht hast”, schrieb Katia Aveiro auf Instagram in einem an Van Dijk gerichteten Posting.

Außerdem meinte Aveiro: “Jetzt, Virgil, geh’ und gewinne ein paar dieser Titel, die wirklich etwas bedeuten, und dann reden wir weiter. Wenn du eine Handvoll von ihnen hast, kannst du vielleicht am selben Tisch wie Cristiano sitzen.”

Van Dijk holte in der Vorsaison mit Liverpool die Champions League. Der Traum von der erfolgreichen Titelverteidigung könnte bereits am kommenden Dienstag vorbei sein, wenn die “Reds” bei Red Bull Salzburg verlieren und dabei weniger als vier Tore erzielen.

Unabhängig vom Ausgang dieser Partie hat Klopp offenbar Neuverpflichtungen für die Winter-Transferzeit im Auge. “Wir sind wie immer bereit. Wenn wir etwas tun können, das uns hilft, werden wir es tun, wenn nicht, dann nicht”, erklärte der Trainer am Dienstag. Pep Guardiola, Betreuer des Titelrivalen Manchester City, hatte am Montag Transfers im Winter definitiv ausgeschlossen.

02-12-ebel

Artikelbild: Getty