KLOSTERNEUBURG,AUSTRIA,12.MAR.15 - BASKETBALL - ABL, Admiral Basketball League, Dukes Klosterneuburg vs ece bulls Kapfenberg. Image shows the rejoicing of Klosterneuburg. Photo: GEPA pictures/ Christian Ort

Klosterneuburg schliesst in ABL zu Kapfenberg und Gmunden auf

via Sky Sport Austria

Wien (APA) – Der Kampf um Platz drei in der österreichischen Basketball-Liga ABL hat sich am Sonntag zugespitzt. Die Dukes Klosterneuburg haben dank eines 80:77-Sieges in Gmunden nach Punkten (jeweils 40) zu den Kapfenberg Bulls und den Swans Gmunden aufgeschlossen. Die Bulls mussten sich bei den Oberwart Gunners mit 60:71 geschlagen geben.

WBC Wels entging beim abgeschlagenen Schlusslicht UBSC Graz nur knapp einer Blamage und gewann erst nach Verlängerung mit 92:84. Die Traiskirchen Lions setzten sich in einen Thriller gegen die Fürstenfeld Panthers mit 78:77 durch.

Gmunden glich im Heimspiel gegen Klosterneuburg 13 Sekunden vor Schluss aus, in der letzten Sekunde bewies Remon Nelson allerdings Nerven und Treffsicherheit und versenkte einen Dreier zum Sieg. Auch Traiskirchen fixierte den Sieg gegen Fürstenfeld in den Schlusssekunden. Während Chris Lowe für die Panthers 16 Sekunden vor Schluss zwei Freiwürfe vergab, versenkte Fabrizio David Vay zwei Sekunden vor der Schlusssirene seine zwei Freiwürfe.

In Oberwart fiel die Entscheidung dagegen schon im zweiten Viertel. Die Gunners lagen nach dem ersten Abschnitt mit 16:25 zurück, machten aber in den zweiten zehn Minuten mit einem 29:5 (!) kurzen Prozess mit den Bulls und gaben diesen Vorsprung nicht mehr aus der Hand.

Die Runde wird am Montag (19.00) mit dem Schlager zwischen Meister Güssing Knights und Tabellenführer BC Vienna abgeschlossen. Falls die Burgenländer auch das vierte Saisonduell mit den Wienern gewinnen, übernehmen sie wieder die Tabellenführung.

(Schluss) we/sg/ef