Klub-Geburtstag gefeiert: PAOK-Fans verursachen Polizeieinsatz

via Sky Sport Austria

Geburtstagsfeier mit Polizeieinsatz: Mehr als 200 Fans des griechischen Fußball-Traditionsklubs PAOK Saloniki haben am Montag gegen das Versammlungsverbot verstoßen und sich trotz der Corona-Pandemie anlässlich des 94. Vereins-Geburtstages vor dem Stadion des amtierenden Meisters getroffen.

Die Polizei setzte Tränengas ein, um die Versammlung aufzulösen. Laut griechischen Medienberichten wurden mindestens eine Person verhaftet und mehrere Fans mit Bußgeldern bestraft.

Die Regierung hatte am Montag verkündet, dass sich derzeit mehr als 2200 Personen mit dem Coronavirus in Griechenland infiziert haben, 116 seien an den Folgen gestorben.

Griechenland: Beschränkungen bis Ende April aufrecht

“Wir werden auf den Rat der Experten warten und auf Basis der Instruktionen schrittweise die Sporteinrichtungen wieder öffnen”, sagte Griechenlands stellvertretender Sportminister Lefteris Avgenakis dem Sender Mega TV. Er gehe davon aus, dass die professionellen Fußball-Teams im Mai wieder trainieren könnten. Bislang gelten die Beschränkungen bis zum 27. April.

Weißrussland-Liga: Viele Fans bleiben wegen der Corona-Krise nun daheim

once-upon-a-time-in-hollywood

(SID).

Beitragsbild: twitter.com/inpaokCom