GEPA-16021464084 - MARIA ENZERSDORF,AUSTRIA,16.FEB.14 - FUSSBALL - tipp3 Bundesliga powered by T-Mobile, FC Admira Wacker Moedling vs SK Rapid Wien. Bild zeigt Issiaka Ouedraogo (Admira) und Branko Boskovic (Rapid). Keywords: Wien Energie. Foto: GEPA pictures/ Christian Ort

Knaller: “Unheimlich wichtig heute”

via Sky Sport Austria

Die Stimmen nach dem 2:1 (0:0) Sieg von gegen den – von Sky Sport Austria.

(Doppeltorschütze ):

…nach dem Spiel: “Ich bin überglücklich. Im Endeffekt zählen die drei Punkte. Rapid hat kaum Torchancen gehabt. Wiener Neustadt und Wacker Innsbruck haben einen Punkt gemacht und daher war es heute sehr wichtig, dass wir 3 Punkte mitnehmen. Wir gehen verdient als Sieger vom Platz. Wir schauen nur auf uns.”

…zu seiner Rückkehr: “Ich war immer mit dem Verein in Kontakt und habe ihnen viel zu verdanken. Ich bin froh wieder zurück zu sein.”

 

():

…nach dem Spiel: “Eine ganz schwierige Partie. Der Platz war irrsinnig schwer. Wir haben unsere Chancen nicht genützt, die Admira schon.”

…über seinen Wechsel zum : “Ich bin froh, dass jetzt endlich Ruhe ist. Jetzt volle Konzentration auf Rapid, ich bin bis Sommer bei Rapid und alles andere interessiert mich nicht.”

…über die Kritik von Sky Experte an seinem Wechsel zu Union Berlin: “Jeder Mensch hat seine eigene Meinung. Das interessiert mich eigentlich nicht.”

 

(Trainer ):

…nach dem Spiel: “Es war sehr viel Feuer in dem Spiel, sehr viel los. In der 1. Hälfte waren wir zu wenig dicht organisiert und haben uns grundsätzlich vertan. Die 2. war dann zufriedenstellend. Unheimlich wichtig heute der Sieg. Wir können nicht davon ausgehen, dass Innsbruck jedes Spiel verliert. Wir waren heute bereit. Ein traumhafter Abend.

…über den verschossenen Elfmeter von : “Für den Stefan hat es mir sehr Leid getan, er hat die Situation rausgeholt und auch gleich die Verantwortung übernommen. Sowas kann einen jungen Spieler auch weiter bringen.”

…über : “Ein Spieler von seiner Qualität wird irgendwann seinen Schritt zu einem größeren Klub machen. Er ist intelligent genug, wird sich gut beraten lassen und wird selber entscheiden, wann es soweit ist. Ich vergönne es ihm und wenn es soweit ist, werden wir andere Spieler für diese Position aufbauen und einsetzen.”

 

(Trainer ):

…zum Spiel: “Über die mangelnde Chancenauswertung muss ich mich ärgern. Wir haben so viel Aufwand betrieben, es war ein gutes Spiel meiner Mannschaft, leider Gottes haben wir es nicht geschafft in Führung zu gehen, wenigstens die Hälfte unserer Chancen im Tor unterzubringen – das ist das einzige was ich meiner Mannschaft heute vorwerfen kann. Die Mannschaft hat alles unternommen. Jeder einzelne Spieler kann sich in den Spiegel schauen und mit erhobenem Haupt nach Hause fahren. Diese Niederlage tut zwar weh, aber es hat heute nicht die bessere Mannschaft gewonnen. Ein Sieg ist immer verdient, aber ich glaube wir hätten uns den Sieg genauso verdient, weil wir sehr viele Torchancen gehabt haben – nachdem wir sie nicht genützt haben, sind wir nicht die Sieger, sondern die Verlierer.”

…über s Wechsel zu Union Berlin: “Es ist seine Entscheidung und die akzeptieren wir. Er wird sich dabei was gedacht haben, er hat seinen Karriereplan und er und sein Manager haben sich sicher was dabei gedacht. Er hat sich bei uns sehr gut weiterentwickelt, vielleicht schafft er den Sprung in die 1. Deutsche Bundesliga leichter über Union Berlin als über Rapid. Ansonsten kann man ihm nur alles Gute wünschen und möge er sich so weiterentwickeln wie bisher.”

 

():

…über seinen vergebenen Elfer und den Sieg: “Ich habe mich auf das Eck fixiert. Ich hätte aufschauen müssen, er ist früh in die Ecke gesprungen, dann hätte ich ihn gemacht. Einen Elfer verschießt jeder mal, den nächsten hau ich wieder rein. Wichtig ist, dass wir gewonnen haben, somit kann ich mit einem lachenden und weinenden Auge auf das Spiel zurückblicken. Wenn wir so weiter spielen, werden es wir nicht sein die absteigen. Wir müssen weiter punkten und punkten.”

 

(Sky Experte):

…über das Spiel: “Admira hat mehr auf Sieg gespielt als Rapid und verdient gewonnen. Rapid war bemüht, aber mein Gefühl sagt mir, dass die Admira 2. Hälfte mehr für den Sieg getan hat als Rapid. Ich hätte Schicker nicht ausgetauscht, er kann aus einer Chance plötzlich ein Tor machen. Aber was schöneres kann einem Trainer nicht passieren, als dass man den Doppeltorschützen eintauscht.”

…über den Elfmeter: “Das Foul ist genau auf der Linie. Eine Milimeter-Entscheidung.”

…über die Lage von Rapid, nach dem Derbysieg und der Niederlage heute in der Südstadt: “Komisch, weil ein Derbysieg im 1. Spiel ist was ganz tolles, gibt Selbstvertrauen und ist gut für die Moral. Dann hat man hier in der Südstadt verloren. Die Spielkultur war heute sehr, sehr wenig vorhanden. Die Standardsituationen waren heute nicht gut.”