SCHLADMING,AUSTRIA,29.JAN.19 - ALPINE SKIING - FIS World Cup, Nightrace, night slalom, men. Image shows the rejoicing of Marcel Hirscher (AUT). Photo: GEPA pictures/ Mario Buehner

Knauß verrät: Hirscher fuhr sechs Mal Bestzeit

via Sky Sport Austria

Marcel Hirscher hat mit seinem Stangentraining auf der Reiteralm die Spekulationen über ein mögliches Comeback im Ski-Weltcup kräftig vorangetrieben. Gemeinsam mit den bislang enttäuschenden ÖSV-Riesentorlaufteam absolvierte der 67-fache Weltcupsieger mehrere Trainingsläufe, wie auch auf einem Instagram-Video zu sehen ist.

Schon starteten die Spekulation: Gibt der im September 2019 zurückgetretene Ski-Star ein Comeback oder war es nur eine PR-Aktion für seine Werbepartner? Außerdem wollte jeder wissen: Wie schnell ist Marcel Hirscher noch? Zumindest auf die letzte Frage gibt es jetzt eine Antwort.

Der ÖSV wollte keine Trainingszeiten veröffentlichen, doch ORF-Experte Hans Knauß plaudert aus: Hirscher holte in sechs Trainingsläufen sechs Mal die Bestzeit. “Weil ich unweit von der Reiteralm wohne, weiß ich aus verlässlicher Quelle, dass er im Vergleich mit dem ÖSV-Riesenslalom-Weltcupteam in sechs Läufen sechs Bestzeiten fuhr”, wird er im Schweizer “Blick” zitiert.

An der körperlichen Verfassung würde ein Comeback von Marcel Hirscher also nicht scheitern.

Hirscher-Stangentraining lässt Spekulationen hochkochen

skyx-traumpass

Artikelbild: GEPA