GUESSING,AUSTRIA,13.MAY.15 - BASKETBALL - ABL, Admiral Basketball League, play off, Guessing Knights vs ece bulls Kapfenberg. Image shows   Trainer Matthias Zollner (Guessing). Photo: GEPA pictures/ Patrick Leuk

Knights-Coach Zollner: “Haben Kapfenberg noch nicht ausgeschaltet”

via Sky Sport Austria
  • Gerald Wasshuber: “Güssing hat die besseren Entscheidungen getroffen”
  • Lucas Hajda: “Es schaut sehr gut aus für die Güssinger”

Die Güssing Knights gewinnen Spiel 2 der Semifinalserie mit 65:56 gegen die Kapfenberg Bulls. Die Stimmen zum Spiel bei Sky Sport Austria.

(Trainer ):

…über das Spiel: “Es war sehr knapp. Wir haben wieder ausgezeichnet verteidigt, auch wenn es mir nicht gefallen hat wie das Spiel heute abgelaufen ist. Aber aufgrund der Umstände war es vielleicht zu erwarten, dass es so läuft. Ich hoffe, dass wir bei Spiel 3 den Fokus wieder auf Basketball legen können und schauen können, dass wir ein schönes und attraktives Spiel hinkriegen. Wir haben sehr schlecht vom Dreier geworfen, das man mit so einem Prozentsatz überhaupt ein Spiel gewinnen kann ist unglaublich. Da muss ich wirklich die Verteidigungsleistung loben. Wir haben exzellent verteidigt und nur so war das möglich.”

…über die Folgen des Ausrasters von Schrittwieser in Spiel 1: “Das kann niemanden ungerührt lassen. Die ganze Woche wurde über nichts anderes berichtet. Es hat keine Berichterstattung stattgefunden, dass Güssing guten Basketball gespielt hat, sondern die Berichterstattung ging nur über ein Thema und das finde ich schade. Wir spielen nach wie vor Basketball und darum soll es gehen.”

…über die Serie: “Wir fokussieren uns immer auf das nächste Spiel, das es 2:0 steht ist uns egal. Wer zuerst drei Spiele gewinnt kommt weiter und wir haben noch nichts geschafft. Wir sind noch nicht weiter, wir haben Kapfenberg noch nicht ausgeschaltet. Wir müssen noch besser spielen, vor allem in der Offensive wieder unseren Fokus finden. Dann werden wir sicher auch in Kapfenberg eine Chance haben zu gewinnen.”

(Interimstrainer ):

…über das Spiel: “Wir haben sehr lange mitgehalten, haben unsere Chancen gehabt. Wir haben auf die Runs der Güssinger gut geantwortet und hatten die Chance das Spiel für uns zu entscheiden. Leider haben am Schluss die Güssinger die besseren Entscheidungen getroffen.”

…über die Mannschaft: “Die Mannschaft hat sich fokussiert und ist auch sehr konzentriert aufgetreten. Wir haben unsere Schlüsse aus dem ersten Spiel gezogen, haben kleinere Veränderungen gemacht und die haben auch gut funktioniert. Wir konnten Güssing über 35 Minuten unter 50 Punkten halten, aber dann haben sie leider am Schluss gute Würfe getroffen und wir leider nicht.”

…über die Serie: “Wir schauen jetzt natürlich, dass wir die beiden Heimspiele für uns entscheiden und wieder nach Güssing fahren für Spiel 5.”

…über seine Aufgabe Coach Schrittwieser zu vertreten: “Ich bin ein ganz kleiner Teil in dieser Organisation, ich habe das gern gemacht. Wir sind eine große Familie und Michael Schrittwieser ist nach wie vor der Head Coach, er darf jetzt halt nur nicht coachen. Es hat mir wirklich Spaß heute gemacht, es war schön, aber meine Person ist hier unwichtig.”

(Sky Experte):

…über Güssing: “Es schaut sehr gut aus für die Güssinger, wenn man bedenkt wie souverän sie seit Wochen schon agieren. Sie haben alle Spiele, in denen es um etwas ging, gewonnen und dementsprechend können sie erhobenen Hauptes und mit Selbstvertrauen in die Steiermark fahren.”