Koch ärgert sich über Zweikampfführung: “Zerstört den Fußball”

via Sky Sport Austria

Fabian Koch von der WSG Tirol begab sich nach dem 1:1-Unentschieden bei der Admira enttäuscht zum Sky-Interview:

“Es tut extrem weh, wir betreiben einen großen Aufwand und belohnen uns nicht”, sagte der Defensivspieler der Wattener. Über die Art und Weise, wie sich einige Gegenspieler in Zweikämpfen verhalten, äußerte sich Koch folgendermaßen: “Anscheinend reicht es bei uns ab und zu, wenn man schreit, dass man ein Foul kriegt. Man fühlt sich dann selber dumm, wenn man das nicht macht, weil man das Foul nicht bekommt. Das zerstört den Fußball.”

WSG Tirol rettet Punkt mit spätem Ausgleich bei der Admira