LARNACA,CYPRUS,12.AUG.21 - SOCCER - UEFA Europa League qualification, Anorthosis Famagusta vs SK Rapid Wien. Image shows Hovhannes Hambardzumyan (Famagusta) and Maximilian Hofmann (Rapid). Photo: GEPA pictures/ Philipp Brem

“Können nicht zufrieden sein” – Stimmen zur Rapid-Niederlage bei Anorthosis Famagusta

via Sky Sport Austria

Der SK Rapid Wien ist trotz einer 1:2-Niederlage bei Anorthosis Famagusta mit einem Gesamtscore von 4:2 ins Playoff der Europa League eingezogen. Die Mannschaft von Trainer Dietmar Kühbauer steht damit fix in einer europäischen Gruppenphase. “Das war das Minimalziel, dass wir in einer Gruppenphase sind, das haben wir erreicht. Mit dem Spiel selber können wir nicht zufrieden sein”, stellt Innenverteidger Maximilian Hofmann nach der Partie klar. Hier sind die Stimmen zum Spiel:

Dietmar Kühbauer (Rapid-Trainer): “Wir sind weitergekommen. Mir gefällt es mittlerweile, dass wir immer nur über das Schlechte reden wollen und die erste Hälfte war schlecht, da braucht man gar nichts beschönigen. Aber es gibt zwei Hälften im Fußball, und die zweite war weit besser und dadurch sind wir auch dann weitergekommen. Bei der Hitze und den Möglichkeiten, die uns momentan zur Verfügung stehen – ich muss oftmals die selbe Mannschaft spielen lassen -, ist das schon eine riesige Belastung für die Mannschaft. Das muss man auch einmal sagen, wobei ich die Spieler nicht in Schutz nehmen möchte.”

Maximilian Hofmann (Rapid-Kapitän): “Ich bin erstmal glücklich, dass wir weitergekommen sind. Das war das Minimalziel, dass wir in einer Gruppenphase sind, das haben wir erreicht. Mit dem Spiel selber können wir nicht zufrieden sein. Wir haben gewusst, dass Famagusta anders auftreten wird als in Wien. Wir haben es in der ersten Hälfte überhaupt nicht geschafft, dass wir Ruhe reinbringen. Wir waren zu weit weg, sie haben mit einer höheren Intensität gespielt. Wir haben uns bei Ritchi (Anm.: Richard Strebinger) bedanken müssen, dass er uns im Spiel gehalten hat. Nichtsdestotrotz steht jetzt der Aufstieg da, damit können wir zufrieden sein.”

Europäische Gruppenphase fix! Rapid trotz Niederlage auf Zypern im EL-Playoff

sky-q-fussball-25-euro

(APA)

Artikelbild: GEPA