Kofler über Rnic-Eigentor: “Sei ihm gegönnt, dass er einmal ein Tor schießt”

via Sky Sport Austria
Video enthält Produktplatzierungen

Der Wolfsberger AC kann gegen den FC Flyeralarm Admira den zweiten Saisonsieg in der tipico Bundesliga einfahren. (Spielbericht + VIDEO-Highlights)

Alexander Kofler, der in der vergangenen Woche nach dem Spiel gegen Rapid aufgrund der Schiedsrichter-Entscheidungen außer sich war, verhielt sich heute nach dem Abpfiff etwas ruhiger. „Nachdem ich eine schwere Ermahnung gekriegt hab von der Bundesliga, muss ich mich ein bisschen zurückhalten. Aber heute war das Spiel eher auf unserer Seite dann ist es auch leichter, ruhig zu bleiben“, so der WAC-Tormann.

Einziger Schönheitsfehler beim 3:1-Erfolg der Wolfsberger, das Eigentor durch Nemanja Rnic knapp vor Schluss. Doch der 33-Jährige Goalie macht seinem Mitspieler keinerlei Vorwürfe. „Er (Anm.: der Ball) ist glaub ich im letzten Moment ein bisschen versprungen”, nimmt Kofler den Torschützen in Schutz. „Es sei ihm gegönnt, dass er einmal ein Tor schießt“, scherzt der Kärntner.

Der Sky X Traumpass: Streame den ganzen Sport von Sky & Live TV ab € 10,- / Monat

skyx-traumpass