WELS,AUSTRIA,29.JUL.15 - CYCLING - Welser Innenstadtkriterium. Image shows Patrick Konrad (AUT/ Bora-Argon), Jan Barta (CZE/ Bora-Argon), Bernhard Eisel (AUT/ Sky) and John Degenkolb (GER/ Giant - Alpecin).  Photo: GEPA pictures/ Matthias Hauer

Konrad auf 3. Etappe der Trentino-Rundfahrt Tageszweiter

via APA

Patrick Konrad hat beim Giro del Trentino der Radprofis einen weiteren Topplatz eingefahren. Der Niederösterreicher vom deutschen Team Bora-Argon klassierte sich am Donnerstag auf der 3. Etappe von Sillian in Osttirol nach Mezzolombardo als Tages-Zweiter. Den Sieg holte sich der Este Tanel Kangert, der nach einer Solo-Flucht kurz vor dem Ziel zehn Sekunden Vorsprung auf das Feld hatte.

Konrad freute sich über eine perfekte Taktik seines Teams. “Wir waren im Anstieg nur mehr eine Handvoll Fahrer. Sowohl Astana als auch AG2R suchten die Entscheidung, ich war ziemlich am Limit aber blieb dran”, berichtete er. Im Sprint der Verfolger war Konrad dann erfolgreich. “Ich konnte mich dann gegen alle anderen durchsetzen und bin natürlich mehr als happy heute auf dem Podest zu stehen.”

Konrad hatte bereits am Vortag mit Platz neun auf dem Abschnitt nach Anras aufgezeigt. In der Gesamtwertung hat er nun als Sechster 20 Sekunden Rückstand auf den Führenden Mikel Landa. Der spanische Sky-Profi erreichte als Sechster das Ziel in der Region Trentino-Südtirol und hat nun acht Sekunden Vorsprung auf seinen ersten Verfolger Kangert.

Konrad befand sich nach dem letzten Anstieg inmitten einer zehnköpfigen Spitzengruppe, aus der sich Kangert entscheidend absetzen konnte. Der 24-jährige Österreicher setzte sich dann im Sprint der Verfolger vor dem Franzosen Romain Bardet durch.

Titelbild: GEPA