Krasnodar qualifiziert sich für die Europa League – Rennes out

via Sky Sport Austria
Video enthält Produktplatzierungen

Mit einem 1:0-Sieg gegen Stade Rennes steht der FK Krasnodar aufgrund des direkten Vergleichs nach nur fünf Spieltagen sicher in der Europa League. Rennes verabschiedet sich aus dem internationalen Wettbewerb.

Man merkte der Begegnung vom Start weg an, was auf dem Spiel stand. Krasnodar und Rennes belauerten sich in den ersten Minuten, keiner wollte den ersten Fehler machen. Mit etwas mehr Mut traten in den ersten 45 Minuten die Gastgeber auf, die in der offensive zielstrebiger waren und den Abschluss suchten.

Die Gäste hielten sich zunächst zurück und beschränkten sich darauf, defensiv gut zu stehen. Eine einzige hochprozentige Chance entwickelte sich im ersten Durchgang, als Cabella für Berg ablegte, der frei vor Salin vergab (38.) Nach dem Seitenwechsel dann ein anderes Bild.

di-03-11-champions-league-salzburg-bayern

Rennes drückte auf den Führungstreffer, hatte nun deutlich mehr Spielanteile und erspielte sich schnell zwei Hochkaräter durch Doku (47.) und Lea Siliki (57.). Allerdings verpassten es die Franzosen, in Führung zu gehen und wurden in der 71. Minute betraft. Ein langer Ball von Martynovich landete bei Berg in der Spitze, der sich gegen Da Silva durchsetzte und zum 1:0 traf (71.).

Rennes wirkte geschockt, kam nach dem Gegentor kaum noch gefährlich nach vorne. Krasnodar hingegen spielte mit viel Ruhe und Souveränität und brachte die drei Punkte letztlich verdient ins Ziel.

Der Sky X Traumpass: Streame den ganzen Sport von Sky & Live TV ab € 10,- / Monat

Zum Abschluss der Gruppenphase geht es für Krasnodar in der kommenden Woche zum FC Chelsea, Stade Rennes empfängt den FC Sevilla in der eigenen Arena.

(SkySport.de)

Beitragsbild: Getty