GEPA-05101382019 - WOLFSBERG,AUSTRIA,05.OKT.13 - FUSSBALL - tipp3 Bundesliga powered by T-Mobile, WAC Wolfsberg vs SV Ried. Bild zeigt Manuel Kerhe (WAC) und Andreas Schicker (Ried). Foto: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber

Kühbauer: “Gartler liegt mehr am Boden als er Fußball spielt”

via Sky Sport Austria

In einer spannenden Begegnung trennen sich der  und  1:1. Alle Stimmen zum Spiel von Sky Sport Austria.

 

 

(Trainer ):

 

…über das Spiel: “Wenn man fast eine halbe Stunde lang mit einem Mann weniger spielt und bis fast zur 90. Minute das 1:0 hat und dann das Gegentor kriegt, dann gibt es da schon auch ein weinendes Auge. Ried hat schon auch Möglichkeiten gehabt, das muss man auch ganz ehrlich sagen. Aber die Situation beim Ausschluss war schon eher fragwürdig. Ich glaube mit 11 Mann hätten wir das Spiel nicht mehr aus der Hand gegeben. In der zweiten Halbzeit war Ried eigentlich nicht mehr vorhanden. In der ersten Halbzeit hatten sie eine oder zwei Chancen, aber das war brotlose Kunst. In der zweiten Halbzeit waren wir klar die bessere Mannschaft bis zum Ausschluss. Aber Fußball dauert eben 90 Minuten, daher nehmen wir den Punkt jetzt und er ist dann schlussendlich auch verdient für Ried, das muss man auch ganz ehrlich sagen.”

…über den Ausschluss von Rnic: “Rene Gartler macht das sehr gut, aber er ist mehr am Boden, als er Fußball spielt. Obwohl er ein wunderbarer Fußballspieler ist, das muss man ihm auch zugestehen. Man sieht deutlich, dass Rnic den Ball spielt und vor Gartler zum Ball kommt, aber er hat sich wieder fallen gelassen. Leider fallen sehr viele Schiedsrichter in Österreich darauf rein. Das war definitiv eine Fehlentscheidung. Wir können es eh nicht ändern, aber es war das Problem, dass er aufgrunddessen mit der zweiten gelben Karte raus musste. Die Konsequenz war daraus, dass Ried viel mehr Druck aufbauen konnte und zum Ausgleichstreffer gekommen ist.”

 

 

(Spieler ):

 

…über das Spiel: “Bis zum Ausschluss waren wir die besseren, haben die besseren Chancen gehabt. Mit einem Mann weniger ist Ried dann wieder gekommen und erarbeitet sich die eine oder andere Chance und der eine ist dann halt reingegangen. Damit müssen wir dann leben.”

 

…über den neuen Trainer Kühbauer: “Es ist oft nicht einfach zu erklären, was jetzt anders ist. Wir konnten uns davor nicht erklären, warum wir so schlecht waren und die Punkte nicht gemacht haben und jetzt ist es ähnlich. Wir haben gewisse Kleinigkeiten geändert und glauben wieder an uns. So lange es läuft nehmen wir das gerne mit.”

 

 

(Spieler ):

 

…über das Spiel: “Der Ausgleich war verdient, es war ein ausgeglichenes Spiel, vom Anfang bis zum Schluss. In der ersten Halbzeit hatten wir ein paar Chancen gehabt, der WAC hat einmal auf die Latte geschossen. Ich denke am Ende war es verdient. Natürlich ist uns der Ausschluss zugute gekommen, aber es war dennoch sehr schwierig. Der WAC hat sich hinten rein gestellt und wir haben probiert alles nach vorne zu werfen und sind belohnt worden. Mit dem Punkt müssen wir leben heuten.”

 

 

(Sky Experte):

 

…über das Spiel: “Wir haben ein hochdramatisches Spiel gesehen. Letztendlich mit einem gerechten Unentschieden. Wolfsberg hat zu Beginn der zweiten Hälfte besser ins Spiel gefunden und ist auch verdient in Führung gegangen, aber durch den Ausschluss von Rnic hat dann Ried alles nach vorne geworfen, hat wirklich sehr gut gespielt und schöne Kombinationen auf das Spielfeld gebracht und zum Schluss noch das Happy End für die Rieder mit dem Ausgleich.”

…über Ried: “Wir haben schon in der ersten Hälfte gesehen, dass Ried eine ganz starke Mannschaft ist. Sie haben vor allem in der Offensive technisch versierte Spieler, die immer wieder in der Lage sind gefährlich zu werden, das haben sie dann in der zweiten Hälfte auch bewiesen, vor allem in der Schlussphase waren sie unglaublich stark. Dann waren sie auch läuferisch überlegen. Man darf auch nicht vergessen, dass die Wolfsberger viel mehr über den Kampf machen müssen als die Rieder, sie haben wirklich über die Laufbereitschaft, über den Kampf, über das Zweikampfverhalten sehr viel erreicht. Dann ist eben die Qualität der Rieder ins Spiel gekommen, weil sie ein Mann mehr waren und haben verdient den Ausgleich erzielt.”

…über den Ausschluss von Nemanja Rnic: “Wenn er bei der ersten gelben Karte den Fuß von Gartler gespielt hat, dann ist das für mich eine klare gelbe Garte. Hat er den Fuß nicht getroffen, nur den Ball gespielt, dann war es keine gelbe Karte. Das ist aber nicht aufzuklären. Die zweite gelbe Karte ist ganz klar. Die erste Gelbe ist für mich fragwürdig.”