Kühbauer über Strafraum-Szene: “Ein Elfmeter, keine Frage”

via Sky Sport Austria

Der SK Rapid Wien hat sich nach zuletzt zwei schmerzhaften Niederlagen zumindest etwas rehabilitieren können: Beim 1:1 gegen den LASK ergattern die Wiener einen Punkt. Trainer Dietmar Kühbauer konnte dennoch nicht restlos zufrieden sein.

“Der LASK war optisch überlegen, aber grundsätzlich hatten wir von den Chancen her die Besseren. Optische Überlegenheit bedeutet gar nichts. Es ist ein Punkt, wo ich aufgrund der vielen Spiele, die wir hatten, zufrieden bin. Andererseits wenn wir die nötige Frische gehabt hätten, dann hätten wir gewonnen”, schildert der SCR-Betreuer.

Spätes Schmidt-Tor verhindert Rapids ersten Liga-Saisonsieg

Gleichzeitig gab Kühbauer aber auch zu, dass sein Team durch den ausgebliebenen Elfmeterpfiff Glück hatte: “Ja da brauchen wir nicht darüber reden. In diesem Fall war es gut für uns. Es ist ein Elfmeter, keine Frage.”

“Offensichtlich gibt’s den VAR noch nicht”: Thalhammer nach ausgebliebenem Elferpfiff sauer

sky-q-fussball-25-euro