Video enthält Produktplatzierungen

Kühbauer: “Werde auch im nächsten Jahr keine Angriffsfläche bieten”

via Sky Sport Austria

Der SK Rapid Wien verabschiedet sich mit einem Erfolg in die Winterpause: Die Hütteldorfer bezwingen in ihrem letzten Spiel des Jahres die Admira mit 1:0. Auch für Trainer Dietmar Kühbauer war dies ein positiver Abschluss nach schwierigen Wochen, die er im Sky-Interview nochmals anspricht.

“Es war ein wichtiger Sieg zum Abschluss der Saison. Es ist für eine Mannschaft wunderbar, wenn sie zu Null spielt”, sagt der Rapid-Coach. Die Diskussionen über den Abwärtstrend der letzten Wochen versucht Kühbauer differenzierter zu sehen: “Ich weiß, dass man bei Rapid Wien immer Stress hat und trotzdem ist es der beste Club, wo man arbeiten kann. Das Problem war, dass man bei Rapid nach Fehlern gesucht hat.” Auch er selbst wolle versuchen “im nächsten Jahr keine Angriffsfläche anzubieten”.

Rapid feiert Auswärtserfolg in der Südstadt

Die Frage nach einer baldigen Vertragsverlängerung hat für Kühbauer derzeit keine Priorität: “Mir ist wichtig, dass wir eine gute Zeit haben und erfolgreich Fußball spielen. Ich kann nur sagen, dass ich mit dieser Mannschaft eine Riesenfreude habe.”

Peschek: Unterstützung aus Corona-Fonds “nicht ungerecht”