Kurios! Glatze sorgt für Technik-Panne bei Fußballspiel

via Sky Sport Austria

Am vergangenen Wochenende erlebten die TV-Zuschauer des Spiels Inverness Caledonian Thistle gegen Ayr United (2. schottische Liga) eine Übertragung der anderen Art. Der Grund dafür: eine Glatze!

Besonders in Zeiten der Corona-Pandemie werden TV-Übertragungen für alle Sport- und Fußballfans immer wichtiger. Dabei gehen die verschiedenen Verbände, Unternehmen und Co. auch neue Wege und setzen teilweise sogar schon automatisierte Kameras ein, die stets dem Ball folgen.

So stellte der schottische Klub Inverness Caledonian Thistle erst vor Wochen auf die vollautomatisierte Kameraführung um.

Technik-Fail wegen Glatze

Damals verkündete der Klub voller Stolz, dass das neue “Pixellot-System Kameras mit eingebauter KI-Ballverfolgungstechnologie verwendet” und zur Aufnahme von HD-Aufnahmen aller Heimspiele im Caledonian Stadium verwendet werden würde, die direkt in die Häuser der Dauerkarteninhaber übertragen würden.

Diese hatten am vergangenen Spiel jedoch mit kuriosen technischen Problemen zu kämpfen. Auslöser dafür war die Glatze des Linienrichters.

Da diese für die Kamera eine zu große Ähnlichkeit mit dem Fußball aufgewiesen hatte, schwenkte die Technik immer wieder vom Spielgerät auf den Kopf des Linienrichters um.

Ein wirkliches Verfolgen des Spiels war so zwar nicht möglich, lustig war es trotzdem… Aber überzeugt euch einfach selbst.

skyx-traumpass

Quelle: skysport.de