BARCELONA, SPAIN - APRIL 06:  Lionel Messi of Barcelona celebrates after scoring his team's second goal during the La Liga match between FC Barcelona and  Club Atletico de Madrid at Camp Nou on April 06, 2019 in Barcelona, Spain. (Photo by Alex Caparros/Getty Images)

Nach Sieg über Atletico: Barça will “alle drei Bewerbe gewinnen”

via Sky Sport Austria

Der FC Barcelona steht unmittelbar vor dem Gewinn des 26. spanischen Fußball-Meistertitels.

Nach dem 2:0-Heimsieg am Samstag vor fast 93.000 Zuschauern im Camp Nou gegen Atletico Madrid beträgt der Vorsprung des Titelverteidigers auf den ersten Verfolger elf Punkte. Aufgrund des verlorenen direkten Duells müsste der Hauptstadt-Club in den letzten sieben Runden zwölf Zähler auf Barca aufholen.

Ein derartiges Szenario ist äußerst unwahrscheinlich, wie auch Luis Suarez weiß. “Unser Sieg war nicht nur ein Schritt zum Titel, das waren zwei. Wir haben jetzt einen sehr großen Vorteil”, erklärte der Goalgetter, der mit seinem Tor zum 1:0 in der 85. Minute den Weg zum Erfolg ebnete.

Real dreht Spiel gegen Eibar durch zwei Benzema-Tore

Davor waren die Katalanen gegen die lange in Unterzahl agierenden Madrilenen – Diego Costa hatte in der 28. Minute wegen Schiedsrichterbeleidigung Rot gesehen – oftmals am überragenden Goalie Jan Oblak gescheitert. Für die Entscheidung sorgte einmal mehr Lionel Messi durch sein 2:0 in der 86. Minute.

Meiste Liga-Siege: Nächster Rekord von Messi

Mit nunmehr 33 Liga-Saisontoren führt der Argentinier die Schützenliste souverän an und liegt auch in der Goldschuh-Wertung für den erfolgreichsten Goalgetter Europas voran. Außerdem ist Messi nun mit 335 Siegen alleiniger La-Liga-Rekordhalter vor Real Madrids Tormann-Legende Iker Casillas. Die Rekorde für die meisten Tore (415) und die meisten Assists (163) in Spaniens Oberhaus hat der 31-Jährige schon lange inne.

Nun liegt für Messi der insgesamt zehnte Meistertitel mit Barca bereit, der achte in den vergangenen zehn Jahren. Außerdem haben die Katalanen noch die Chance auf das Triple: Im Cupfinale wartet Valencia, im Champions-League-Viertelfinale steigt am Mittwoch im Old Trafford das Hinspiel gegen Manchester United. Trainer Ernesto Valverde warnte allerdings vor allzu großen Erwartungen. “Wir wollen alle drei Bewerbe gewinnen, doch wir haben noch keinen einzigen gewonnen.”

08-04-2-buli

(APA).

Beitragsbild: GettyImages.