Lange Sperre nach Spuckattacke! DFB verkündet Strafe für Thuram

via Sky Sport Austria

Marcus Thuram von Borussia Mönchengladbach erhält nach seiner Spuckattacke gegen Hoffenheims Stefan Posch eine Sperre für sechs Spiele.

Das hat der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bund (DFB) am Montag mitgeteilt.

Von der Sperre, die für Bundesliga- und Pokalspiele gilt, sind fünf Spiele direkt zu verbüßen. Das sechste Spiel wird bis zum 21. Dezember 2021 zur Bewährung ausgesetzt. Zudem muss Thuram eine Geldstrafe von 40.000 Euro zahlen.

Bereits am Sonntag sprach Borussia Mönchengladbach eine interne Strafe für den französischen Offensivspieler aus. Thuram muss ein Monatsgehalt zahlen, das einem sozialen Zweck zugutekommen wird. Das verkündeten die Gladbacher nach einem Gespräch zwischen dem Profi und Sportdirektor Max Eberl. Thuram habe die Strafe akzeptiert und von sich aus angeboten, sich darüber hinaus für einen sozialen Zweck zu engagieren, hieß es in der Mitteilung.

sa-21-11-premier-league-mit-tot-mci
Beitragsbild: Getty Images