LASK nach 2:2 in Hartberg “Winterkönig”

via Sky Sport Austria

Der Linzer ASK überwintert als Nummer eins in der Fußball-Erste-Liga. Die Linzer mussten sich zwar am Freitagabend in der 20. Runde auswärts gegen Tabellenschlusslicht Hartberg mit einem 2:2 begnügen, holten sich aber dennoch den inoffiziellen Titel “Winterkönig”.Der LASK geht mit je einem Punkt Vorsprung auf die zum Jahresausklang siegreichen Verfolger Mattersburg und Liefering in die Pause.

Mattersburg setzte sich in Horn 1:0 durch, Liefering gewann daheim gegen den Floridsdorfer AC 3:1. St. Pölten kam daheim gegen Kapfenberg nur zu einem 2:2, Wacker Innsbruck überwintert nach einem 1:2 zu Hause gegen Austria Lustenau auf dem neunten Rang und somit auf einem Abstiegsplatz. Der Vorsprung auf den Letzten Hartberg beträgt zwei Punkte.

In Hartberg tat sich der LASK sehr schwer. Nach perfekt getimter Flanke von Christopher Drazan von der linken Seite brachte jedoch Top-Goalgetter Radovan Vujanovic die Linzer aus kurzer Distanz in Führung (39.). Noch vor der Pause sorgte Christoph Kröpfl aus sieben Metern für den Ausgleich (44.).

Ein Kopfball-Tor von Daniel Kerschbaumer nach neuerlichem Drazan-Assist brachte die Oberösterreicher zum zweiten Mal in Führung (58.), Hartberg gelang aber durch den eingewechselten Daniel Gremsl das verdiente 2:2 (75.). Für den LASK war es nach den Nullnummern gegen den FAC und Kapfenberg das dritte Unentschieden in Serie.

-Die Spielzusammenfassung von APA-