WOLFSBERG,AUSTRIA,12.MAY.21 - SOCCER - tipico Bundesliga, championship group, Wolfsberger AC vs Linzer ASK. Image shows the rejoicing of Reinhold Ranftl (LASK). Photo: GEPA pictures/ Christian Walgram

LASK-Profi Ranftl wechselt zu Schalke

via Sky Sport Austria

LASK-Profi Reinhold Ranftl wechselt in die 2. Deutsche Bundesliga zu Absteiger FC Schalke 04. Das haben beide Vereine am Mittwochnachmittag offiziell bestätigt.

Ranftl ist für die rechte Position in der Fünferkette im 3-5-2-System von Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis vorgesehen und erhält bei den Königsblauen einen Dreijahresvertrag. Kolportiert wird eine Ablösesumme von 650.000 Euro.

“Reinhold ist in unseren Fokus gerutscht, weil mich immer schon Mannschaften interessiert haben, die mit kleinem Budget unheimlich viel erreichen. […] Er hat beim LASK seine Seite bespielt, und wie er sie bespielt hat. Das spielt es keine Rolle ob du gegen PSV oder gegen die Admira spielst. […] Er hat sich unfassbar in die Gespräche mit seinem Arbeitgeber reingehauen, respektvoll aber es war klar, er möchte zu uns und er hat gezeigt er ist der Richtige. LASK hat ihm, weil er über Jahre gute Dienste geleistet hat, keine Steine in den Weg gelegt.”, so S04-Sportdirektor Rouven Schröder.

Schalke-Sportdirektor Schröder: “Reinhold ist ein Charakterkopf”

Ranftl absolvierte nach Stationen bei Sturm Graz, Hartberg und Wiener Neustadt ab 2015 insgesamt 214 Pflichtspiele für den LASK, in denen ihm 20 Treffer und 43 Assists gelangen. In Linz erlebte er Europacup-Märchen und schaffte es auch in den erweiterten Kreis der Nationalmannschaft. Er steht als sechsfacher Teamspieler auf der Abrufliste des ÖFB-Team für die EM.

Ranftl übersiedelt als bereits sechster Neuzugang und mit einer riesigen Portion Vorfreude nach Gelsenkirchen: “Ich hätte den LASK nach sechs wunderbaren Jahren nicht für irgendeinen Club verlassen – aber Schalke, das wollte ich unbedingt machen.” Mit dem Wechsel gehe für ihn, so Ranftl, “ein Traum in Erfüllung, das ist der Grund, warum ich einst Fußballer geworden bin”. Er folgt bei Schalke prominenten Landsleuten wie Edi Glieder, Christian Fuchs, Guido Burgstaller oder Alessandro Schöpf nach.

(Red./APA)

skyx-traumpass

Beitragsbild: GEPA