LASK vs. Austria: Strittige Szene vor dem Anschlusstreffer

via Sky Sport Austria

Beim Bundesligaspiel in der 13. Runde zwischen dem LASK und FK Austria Wien kam es kurz vor dem Anschlusstreffer von Lask-Spieler Peter Michorl zu einer strittigen Szene: Austria-Tormann Patrick Pentz hatte die Hand schon auf dem Ball – Michorl rutschte hin und bugsierte den Ball über die Linie zum 1:2-Anschlusstreffer für die Oberösterreicher. Hätte der Schiedsrichter in dieser Situation ein Foul an Tormann Pentz pfeifen müssen?

Szene im Video

Video enthält Produktplatzierungen

FK Austria-Trainer Thorsten Fink äußerte sich im Sky-Interview dazu: “Aus meiner Sicht war es ein klares Foul, denn, wenn der Torwart die Hand auf dem Ball hat ist es Foul, so ist die Regel.“

Sky-Experte Toni Pfeffer äußerte sich zu der strittigen Situation: „Die Regel besagt es und er hat es völlig richtig gesagt. Wenn der Tormann eine Hand auf den Ball hat, und das ist hier der Fall, dann ist das klares Foulspiel. Im Endeffekt kann man darüber diskutieren, es ist eine Tatsachenentscheidung.“

Video enthält Produktplatzierungen

LASK holt dank Leistungssteigerung 2:2 gegen Austria