ROME, ITALY - NOVEMBER 08:  Cristiano Ronaldo of Juventus looks on during the Serie A match between SS Lazio and Juventus at Stadio Olimpico on November 8, 2020 in Rome, Italy.  (Photo by Paolo Bruno/Getty Images)

Last-Minute-Schock für Juve, Ibrahimovic rettet Punkt für Milan

via Sky Sport Austria

Trotz eines Treffers des bärenstarken Superstars Cristiano Ronaldo hat der italienische Fußball-Meister Juventus Turin in der Serie A einen weiteren Rückschlag einstecken müssen. Felipe Caicedo schockte Juve in der fünften Minute der Nachspielzeit mit dem Ausgleich zum 1:1 (1:0) und sorgte dafür, dass die “Alte Dame” durch das dritte Remis im sechsten Spiel auf der Stelle tritt.

Ronaldo (15.) war zuvor im zweiten Liga-Einsatz nach seiner Corona-Infektion bereits der dritte Treffer gelungen, mit einem sehenswerten Schlenzer an den Pfosten (43.) verpasste er nur knapp den Doppelpack. Nach 76 Minuten wurde der Portugiese leicht angeschlagen ausgewechselt.

Video: Später Schock für Juve

Video enthält Produktplatzierungen
so-08-11-tipico-bundesliga

Spitzenreiter AC Mailand konnte aus dem Strauchler der Alten Dame kein Kapital schlagen, die Rossoneri kamen gegen Hellas Verona nicht über ein 2:2 (1:2) hinaus. Superstar Zlatan Ibrahimovic vergab in der 65. Minute einen Strafstoß, in der dritten Minute der Nachspielzeit rettete der Schwede zumindest einen Punkt. Milan führt die Tabelle mit 17 Zählern an.

Atalanta Bergamo kam gegen den Tabellennachbarn Inter Mailand zu einem 1:1 (0:0) und ist nun punktgleich mit Juve (13). Lautaro Martinez (58.) traf für Inter, der eingewechselte Alexei Mirantschuk (79.) glich aus.

Video: Inter und Atalanta mit Remis

Video enthält Produktplatzierungen

Auf Rang drei rückte die AS Rom (14) dank Henrich Mchitarjans Dreierpack (45.+2, 66., 85.) zum 3:1 (1:0) beim CFC Genua vor.

Video: Mchitarjan mit Dreierpack

Video enthält Produktplatzierungen

Drei Corona-Ausfälle bei Lazio – Ermittlungen laufen

(SID)

Bild: Getty