Video enthält Produktplatzierungen

Lazaro-Assist bei Sieg in Prag – Inter nun auf Platz 2

via Sky Sport Austria

Inter Mailand schiebt sich mit einem 3:1-Sieg bei Slavia Prag in der Gruppe F einen Spieltag vor Schluss auf Rang zwei – der eingewechselte Valentino Lazaro legt das Tor zum wichtigen 2:1 auf.

Der Videobeweis (VAR) hatte zunächst für ein Novum in der Königsklasse gesorgt. Denn statt 2:0 für Inter Mailand hieß es Mitte der ersten Hälfte plötzlich 1:1. Die Schiedsrichter wollten ein Foulspiel Stefan de Vrijs im italienischen Sechzehner erkannt haben. Inter hatte 23 Sekunden nach dem vermeintlichen Foul zum zweiten Mal nach Lautaro Martinez’ Führungstor getroffen (19.). Als Torschütze anerkannt wurde aber nur Slavias Tomas Suchek mit seinem verwerteten Elfmeter durch die Mitte (37.).

Inter-Legionär Valentino Lazaro sah das zunächst von der Bank aus, durfte sich fünf Minuten nach seiner Einwechslung aber den Assist für Romelu Lukakus Siegtreffer gutschreiben lassen (81.). Martinez schnüte im Finish zudem noch einen Doppelpack. In Pool G fixierte Leipzig dank Emil Forsberg (90./Elfmeter, 96.) im Finish den Aufstieg. Die Sachsen machten gegen Benfica Lissabon ein 0:2 wett.

Die Tore

Martinez bringt Inter in Führung

Video enthält Produktplatzierungen

VAR-Elfmeter statt 2:0-Führung – Slavia gleicht aus

Video enthält Produktplatzierungen

Lazaro bedient Lukaku für die neuerliche Führung

Video enthält Produktplatzierungen

Martinez schnürt Doppelpack

Video enthält Produktplatzierungen

Alle Sport-News des Tages

Beitragsbild: Gettyimages