GEPA-18081388001 - MARIA ENZERSDORF,AUSTRIA,18.AUG.13 - FUSSBALL - tipp3 Bundesliga powered by T-Mobile, FC Admira Wacker Moedling vs SK Rapid Wien. Bild zeigt den Jubel von Wilfried Domoraud und Stefan Schwab (Admira). Keywords: Wien Energie. Foto: GEPA pictures/ Christopher Kelemen

Lederer: “Schritt in die richtige Richtung”

via Sky Sport Austria

Mit einer beherzten Leistung gelingt  ein 2:0 Sieg zuhause gegen . Alle Stimmen zum Sonntagsspiel von Sky Sport Austria.

 

(Sportdirektor ):

 

…über einen möglichen Wechsel von : “Wir werden erst über Dinge reden, wenn sie wirklich spruchreif sind. Das ganze Thema kann ich nicht bestätigen, kann ich nicht dementieren. Ich will dazu auch nichts sagen. Wir vom Verein wollen nur darüber reden, wenn es etwas zu berichten gibt.”

 

(Trainer ):

 

…über das Spiel: “Es ist sicherlich kein großer Rückschlag, wir haben damit rechnen können, dass wir irgendwann verlieren werden. Es tut aber schon weh, weil wir vor allem in der ersten Halbzeit zu viele Leerläufe hatten und hin und wieder zu kompliziert und nicht einfach genug gespielt haben um zu Torchancen zu kommen. Schade, es war nicht notwendig. Insgesamt ist mehr möglich gewesen, wenn wir etwas ruhiger, präziser gespielt hätten. Es war nicht unser Tag heute.”

 

…über das erste Gegentor: “Mir hat das Abwehrverhalten davor nicht gefallen. Wir haben uns ungeschickt verhalten beim Einwurf davor, so das die Admira das Spiel verlagern konnte. Es war ein schönes Tor, aber wir haben uns nicht gut verhalten beim Einwurf davor.”

 

…über die Offensivleistung: “Wir waren nicht präzise genug, auch nicht im Passspiel. Wir hatten trotzdem einige Torchancen. Wir hatten uns vorgenommen so schnell wie möglich den Ausgleich zu erzielen und dann das Tempo nochmal zu erhöhen. Das ist uns leider nicht gelungen.”

 

(Spieler ):

 

…über sein Traumtor an seinem Geburtstag: “Es geht nicht besser, es ist für mich ein Geburtstagsgeschenk. Der Treffer war schön und wichtig.”

 

(Trainer ):

 

…über das Spiel: “Die Einstellung der Spieler war heute unglaublich, was wir für einen Aufwand betrieben haben für diesen Sieg. Es macht mich richtig stolz. Ich versuche in der Woche davor etwas vorzubereiten, aber wenn die Jungs das umsetzen freut mich das natürlich. Aber spielen müssen die Jungs und der Sieg gehört ganz ihnen.”

 

…über Thorsten Schick: “Ich hoffe er genießt das Vertrauen, das er im Moment genießt. Er ist ein richtig guter Spieler, das weiß er. Er hat zu Beginn der Vorbereitung Pech gehabt mit Krankheit und Verletzungen. Deswegen ist es zu Beginn nicht so gelaufen bei ihm, aber in den letzten beiden Spielen hat er gezeigt, dass er extrem wichtig ist für uns.”

 

…über die restliche Saison: “Wir haben heute drei Punkte geholt, das war ein Schritt in die richtige Richtung. Jetzt sind wir vom Tabellenende weg und jetzt bereiten wir uns auf Salzburg vor. Alles, was dann noch kommt, nehmen wir gerne mit.”

 

(Sky Experte):

 

…über das Spiel: “In der zweiten Halbzeit war Rapid feldüberlegen und hat Admira eigentlich unter Kontrolle gehabt. Aber die klaren Chancen hat Admira gehabt, das war das Manko. Rapid hätte heute ein Tor machen müssen, dann wäre das Spiel auch anders verlaufen. Die Führung für Admira war ein bisschen glücklich, aber aufgrund der Chancen war auch das verdient.”

 

…über die Rapid-Defensive: “Vor allem bei Kontern waren sie anfällig. Das war natürlich zu erwarten, Rapid war feldüberlegen in der ganzen zweiten Hälfte. Und der Raum für Admira ist immer größer geworden.”

 

…über Admira: “Die Mannschaft hat Potenzial, das hat sie heute gezeigt. Sie war besser als Rapid, hat verdient gewonnen. Sie sind jetzt vom Ende der Tabelle weg, das gibt auf jeden Fall Selbstvertrauen und Moral. Sie werden versuchen, dass es so weitergeht. Sie können jetzt mit Selbstvertrauen in die nächsten Aufgaben gehen, das ist zumindest sehr positiv.”