LEICESTER, ENGLAND - OCTOBER 29: Aiyawatt Srivaddhanaprabha, son of the late Leicester City owner Vichai Srivaddhanaprabha, stands with Jamie Vardy (C) and Kasper Schmeichel (R) as they pay their respects at the sea of tributes to the victims of the crash at Leicester City Football Club's King Power Stadium on October 28, 2018 in Leicester, England. The owner of Leicester City Football Club, Vichai Srivaddhanaprabha, was among the five people who died in the helicopter crash on Saturday evening after the club's game against  West Ham. (Photo by Christopher Furlong/Getty Images)

Leicester-Profis fliegen zur Trauerfeier für Ex-Boss nach Thailand

via Sky Sport Austria

Die Profis von Leicester City werden am Samstag unmittelbar nach dem Premier-League-Spiel bei Cardiff City nach Bangkok fliegen, um an der Trauerzeremonie für den verstorbenen Klubboss Vichai Srivaddhanaprabha teilzunehmen. Der Leichnam des am vergangenen Wochenende bei einem Hubschrauberabsturz tödlich verunglückten Thailänders ist nach Sky-Informationen am Freitag in der Hauptstadt angekommen.

Für Torjäger Jamie Vardy ist die kurzfristige Reise nach Asien eine Selbstverständlichkeit: “Unser Boss war wie ein Familienmitglied für uns, deshalb müssen wir unbedingt dabei sein. Auch wenn es die vielleicht härteste Woche unseres Lebens war.”

(SID)

Sportnachrichten rund um die Uhr

Video enthält Produktplatzierungen