TARRYTOWN, NY - AUGUST 7:  Jakob Poeltl #42 of the Toronto Raptors poses for a photo during the 2016 NBA Rookie Shoot on August 7, 2016 at the Madison Square Garden Training Center in Tarrytown, New York. NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and/or using this Photograph, user is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement. Mandatory Copyright Notice: Copyright 2016 NBAE (Photo by David Dow/NBAE via Getty Images)

Lob für “Arbeiter” Jakob Pöltl vor erstem Raptors-Spiel

via Sky Sport Austria
Toronto (APA) – Basketballer Jakob Pöltl gilt beim NBA-Club Toronto Raptors als Spieler, “der jeden Tag besser werden will”. Er sei “ein harter Arbeiter”, sagt Jim Sann, der es wissen muss. Als einer der Assistenztrainer im Betreuerstab der Kanadier beschäftigt er sich sehr intensiv mit dem Rookie-Center aus Wien.

Der 21-jährige ÖBV-Spieler sei “sehr, sehr coachable”, zudem lernfähig und wisse die Zeit im Training stets zu nützen, sagte Sann vor dem Start der Raptors in die NBA-Saison 2016/17 (Donnerstag, 1.30 Uhr MESZ) beim Gespräch im Trainingszentrum. “Er trägt seinen Teil bei, um besser zu werden.” Der Assistant-Coach sprach diesbezüglich von einem Prozess, in dem es “Schritt für Schritt” gehe.

Der Level auf dem College sei gut, betonte Senn. Aber die NBA stehe eben noch einmal eine Stufe darüber, verwies er etwa auf höheres Tempo und mehr Athletik in der nordamerikanischen Profiliga.

Anerkennende Worte für seinen neuen Teamkollegen fand vor dem Saisonstart auch der litauische Center Jonas Valanciunas. “Jakob arbeitet hart und macht jeden Tag Fortschritte. Er hat einen starken Körper und ist talentiert.”

NBA-Champion Cleveland startet mit Sieg

Die Cleveland Cavaliers sind standesgemäß in die NBA-Saison 2016/17 gestartet. Der Titelverteidiger deklassierte in der Nacht auf Mittwoch (MESZ) die New York Knicks 117:88. LeBron James markierte dabei sein 43. Karriere-Triple-Double.

In der Quicken Loans Arena waren zunächst die Meisterschaftsringe an die Titelgewinner 2016 vergeben und das Champions-Banner hochgezogen worden. Dann brannten die Cavaliers vor allem nach der Pause ein Feuerwerk ab.

Unumschränkter Herrscher auf dem Parkett war Superstar James, der 19 Punkte, 14 Assists und elf Assists verbuchte. In einem Saison-Eröffnungsspiel hatte er zuvor nie ein Triple-Double erreicht. Topscorer des Champions war Kyrie Irving mit 29 Punkten. In der Nacht auf Samstag sind die Cavaliers bei den Toronto Raptors mit dem Wiener Jakob Pöltl zu Gast.

Titelanwärter Golden State bezog indes zum Auftakt eine unerwartete und klare Heimniederlage. Die Warriors um Stephen Curry (26 Punkte) und Neuzugang Kevin Durant (27) unterlagen den San Antonio Spurs 100:129. “Ich denke, die Jungs schämen sich für die Leistung”, schimpfte Warriors-Coach Steve Kerr. “Ich tue es auf jeden Fall.” Bei den Gästen ragten Kawhi Leonard (35 Punkte) und LaMarcus Aldrige (26) heraus.

NBA-Ergebnisse vom Dienstag: Cleveland Cavaliers – New York Knicks 117:88, Golden State Warriors – San Antonio Spurs 100:129, Portland Trail Blazers – Utah Jazz 113:104

Artikelbild: Getty