GEPA-05031463050 - GRAZ,AUSTRIA,05.MAR.14 - FUSSBALL - UEFA U21 Europameisterschaft 2015, Qualifikation, OEFB Laenderspiel, Oesterreich vs Albanien. Bild zeigt Teamchef Werner Gregoritsch (AUT). Foto: GEPA pictures/ Patrick Leuk

Lostag fürs U21-Nationalteam

via Sky Sport Austria

Lostag für Teamchef Werner Gregoritsch und sein U21-Nationalteam: Am Donnerstag, 5. Februar werden in Nyon ab 9.00 Uhr die Gruppengegner für die Qualifikation zur UEFA U21-EM 2017 in Polen ermittelt.(Livestream auf www.uefa.com)

Offizielle Medienmitteilung 

An diesem Turnier werden erstmals zwölf Mannschaften teilnehmen, bisher war die U21-Endrunde den acht besten Teams Europas vorbehalten.

„Unser großes Ziel ist es, erstmals die Qualifikation für eine U21 EM-Endrunde zu schaffen. Das ist ein ambitioniertes Vorhaben, aber wir haben schon gezeigt, dass wir gegen starke Gegner bestehen können“, so Gregoritsch.

Für ÖFB-Sportdirektor Willi Ruttensteiner ist die Marschrichtung klar: “Wir waren ein paar Mal nah dran, diesmal müssen wir auch den letzten Schritt konsequent gehen und die Qualifikation für die U21-Endrunde schaffen. Das ist ganz klar der Anspruch. Wir haben eine hohe Qualität in der Mannschaft, die Zielsetzung ist realistisch.”

An der Qualifikation für die kommende Endrunde im Sommer in Tschechien war die ÖFB-Elf knapp gescheitert, obwohl man gegen den Titelverteidiger und UEFA-Ranglistenersten Spanien auswärts punkten konnte.

Die ÖFB U21-Auswahl rangiert in der UEFA-Rangliste an 21. Stelle und wird somit aus Topf C gelost. Für die Berechnung der Koeffizientenrangliste wurden alle EM-Quali- und Endrundenspiele seit 2009 herangezogen.

Tests in Katar und auf der Hohen Warte
Die Qualifikation startet voraussichtlich im Herbst 2015. Zur Vorbereitung bestreitet die ÖFB-Truppe am 27. März ein Freundschaftsspiel auswärts gegen Katar, drei Tage später (30. März) soll der weitere Test-Gegner auf der Hohen Warte in Wien Finnland heißen – „… außer wir ziehen die Finnen in der Qualifikation. In diesem Fall würden wir umdisponieren“, kündigt der Teamchef an.


U20-WM wird am 10. Februar ausgelost

Fünf Tage nach der U21 kennt auch das U20-Nationalteam seine Gruppen-Gegner bei der FIFA U20 WM 2015 in Neuseeland. Die Auslosung erfolgt am 10. Februar ab 17.30 Ortszeit (04.30 Uhr MEZ) in Auckland. (Nähere Infos folgen gesondert.)

Übersicht Lostöpfe U21 (JG 1994):

Topf A: Spanien, England, Italien, Deutschland, Frankreich, Tschechische Republik, Portugal, Niederlande, Dänemark

Topf B: Russland, Schweiz, Schweden, Serbien, Israel, Ukraine, Slowakei, Rumänien, Belgien

Topf C: Türkei, Slowenien, Österreich, Griechenland, Schottland, Kroatien, Norwegen, Armenien, Montenegro

Topf D: Finnland, Wales, Ungarn, Island, Bosnien-Herzegowina, Georgien, Moldawien, Republik Irland, Belarus

Topf E: Bulgarien, Zypern, EJR Mazedonien, Litauen, Aserbaidschan, Kasachstan, Albanien, Lettland, Estland

Topf F: Färöer-Inseln, Nordirland, Luxemburg, Malta, San Marino, Andorra Liechtenstein

(Gibraltar hat sich nicht für den Bewerb angemeldet)